WWE Wrestlemania 36: Heiße Action am Sonntag

Edge gegen Randy Orton
Edge gegen Randy OrtonBild: WWE
Das war sie also, die große zweitägige Wrestlemania! Auch am Sonntag versuchte die WWE mit reichlich Action das fehlende Publikum zu kompensieren. Wir haben alle Ergebnisse für euch!
Schon am ersten Tag von Wrestlemania 36 ging es rund. Vor allem das Boneyard-Match zwischen dem Undertaker und AJ Styles sorgte für viel Diskussionsstoff. Hier geht's zum Bericht über den Wrestlemania-Samstag!

Highlights vom Boneyard-Match zwischen dem Undertaker und AJ Styles:



+++ ACHTUNG! Folgende Zeilen enthalten massive Spoiler! Wer sich den zweiten Wrestlemania-Tag noch ansehen möchte, sollte ab hier nicht mehr weiterlesen! +++

Auch der Sonntag startete gleich mit einem Titelwechsel. Rhea Ripley verlor ihren NXT-Titel gegen Charlotte Flair im Figure-4-Leglock.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Aleister Black räumte Bobby Lashley mit einem brutalen Black-Mass-Kick aus dem Weg.



Otis hat es endlich geschafft seine Herzensdame Mandy Rose zu erobern. Er setzte sich nach einem Low-Blow gegen Dolph Ziggler durch. Danach wurde endlich im Ring geschmust.



Dann wurde es Zeit für absolute Brutalität. Edge und Randy Orton prügelten sich quer durch das WWE Performance Center. Am Dach des NXT-Lastwagens brachte Edge die Viper mit einem doppelten Chair-Shot zu Fall, gewann das emotionale Last-Man-Standing-Match.



Die Street Profits konnten ihre Raw-Tag-Team-Titel gegen Angel Garza und Austin Theory verteidigen.



Bayley hat es tatsächlich geschafft ihren Smackdown-Titel zu behalten. Mit der Hilfe von Bayley zwang sie Lacey Evans in die Knie.



Danach wurde es so richtig verrückt! Bray Wyatt nahm John Cena im Firefly-Funhouse-Match mit auf eine Reise in seine Vergangenheit. Wer sich klassisches Wrestling erwartet hatte, der lag komplett falsch. Wer es nicht gesehen hat, sollte das unbedingt nachholen - wir sind sprachlos. Und: Anscheinend dürfte "The Fiend" gewonnen haben, aber so genau wissen wir das nicht...



Drew McIntyre hat Geschichte geschrieben! Der Schotte hat Brock Lesnar besiegt und ist der erste britische WWE-Champion in der Geschichte. Allerdings sorgte das Match für Diskussionen, weil es praktisch nur aus Finishern bestand. Brock Lesnar packte vier F5s aus, danach kam Drew mit den Claymore-Kicks und schnappte sich den Titel.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestlingWWE

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen