350 Mann! Polizei gerüstet für kroatische WM-Party

Nach vorangegangen Krawallen und dem friedlichen WM-Halbfinale herrscht heute auf der Ottakringer Straße wieder Ausnahmezustand. Das plant die Polizei.
Kroatien kämpft heute gegen Frankreich (17 Uhr, "Heute" tickert live) um den WM-Titel. Und das bedeutet auch für die Wiener Polizei "Alarmstufe Rot" – sie muss schauen, dass die Feiern der kroatischen Fans in der Ottakringer Straße im 17. Gemeindebezirk friedlich und ohne Krawalle verlaufen – was in der Vergangenheit leider nicht immer der Fall war.

Kroatien-Krawalle in Wien: Frau droht zu erblinden

Kroatien-"Fans" zeigten bei WM-Feier Hitler-Gruß

CommentCreated with Sketch.24 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Faschisten-Symbole bei Kroaten-Party in Ottakring

Um für "einen reibungslosen Ablauf zu sorgen" und "Personenschäden und Sachbeschädigungen zu unterbinden" rückt die Wiener Polizei heute mit einem 350-köpfigen Großaufgebot an. Der Einsatz wird ähnlich organisiert sein wie im Halbfinale, als es durch das anwesende Sicherheitspersonal zu keine nennenswerten Zwischenfällen kam.



Die Polizei weist eindrücklich darauf hin, dass die Verwendung jeglicher pyrotechnischer Gegenstände im gesamten Wiener Stadtgebiet verboten ist. Anwesende müssen zudem auch jederzeit mit Personenkontrollen und Identitätsfeststellungen – auch im Laufe des gesamten Tages – gemäß den Bestimmungen des Sicherheitspolizeigesetzes rechnen. Auch diverse Provokationen, durch die die öffentliche Sicherheit gefährdet werden könnte, sind zu unterlassen.

Beamten verschiedener Stadtpolizeikommanden, der Einsatzeinheit, der Bereitschaftseinheit, der Diensthundeeinheit, der Landesverkehrsabteilung und der WEGA werden dabei heute im Einsatz sein.





(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballWeltmeisterschaftFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema