Schmid oder Bruckner? So läuft heute die Rapid-Wahl

Roland Schmid und Martin Bruckner im Duell um Rapid.
Roland Schmid und Martin Bruckner im Duell um Rapid.Bild: GEPA-pictures.com, Grafik Heute, picturedesk.com
Heute wird der neue Rapid-Präsident gewählt. Roland Schmid oder Martin Bruckner? Alles, was es über die Wahl zu wissen gibt.
Heute hat der Wahlkampf ein Ende. Bei der Hauptversammlung wählen die stimmberechtigten Mitglieder von Rapid den Nachfolger von Präsident Michael Krammer.

Zwei Listen stehen zur Auswahl. Roland Schmid mit dem "Team Grün Weiss", Martin Bruckner mit der Liste "Leitbild".

Das Prozedere



Die Hauptversammlung im Allianz Stadion startet um 19 Uhr. Wegen der großen Teilnehmerzahl öffnen sich die Stadion-Pforten bereits um 17.30 Uhr. Für den Eintritt werden neben der Mitgliedskarte auch ein amtlicher Lichtbildausweis sowie die Teilnehmerkarte benötigt.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Zugelassen sind nur ordentliche Mitglieder ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Stimmberechtigt ist nur, wer zumindest drei Jahre ohne Unterbrechung Mitglied ist. Die Wahl erfolgt persönlich, schriftlich und geheim.

Bis 22.30 Uhr sollen die Stimmen abgegeben werden. Externe Helfer zählen aus. Wie lange all dies wirklich dauert, ist schwer abzuschätzen. Denn:

Historische Wahl

Es ist das erste Mal in der 120-jährigen Vereinsgeschichte, dass der Boss demokratisch gewählt wird. Die erste Stichwahl. Daher kann niemand so recht abschätzen, wie viele Mitglieder am Montag wirklich kommen.

Rund 9.000 wären stimmberechtigt. Mit 3.000 Fans wird am Montag gerechnet, ließen Schmid und seine Kollegen am Freitag beim Wahlkampffinale im Schutzhaus (15. Bezirk) durchklingen.

Ein Platzproblem soll es nicht geben. "Sonst räumen wir halt die Tische weg und es wird eine Stehplatzveranstaltung", sagte Axel Anderl dazu. Er ist im "Team Grün Weiss".

Er ließ aber auch durchklingen, dass man keinem Mitglied seine Stimme verwehren werde, sollten es bis 22.30 Uhr noch nicht alle mit ihrem Zettel in die Wahlkabine geschafft haben.

+++ Remis bei Rapid-Wahl? Sogar Münzwurf möglich +++

Roland Schmid



Der 43-Jährige startete als Außenseiter. Inzwischen ist er die Nummer 1 der fusionierten Liste, in der Ex-Gegenkandidat Robert Grüneis "nur mehr" eines von acht Mitgliedern ist. Der Millionär (Immo United) steht als Kandidat der Veränderung. Seine Chancen beziffert er mit 50 Prozent.

Von welcher "Veränderung" spricht Schmid? Hauptpunkt des Konzepts ist der Fokus auf die Jugend. Das Budget für den Nachwuchs soll von zwei auf sechs Millionen gehoben werden. Finanziert werden soll das durch einen Sponsor und Reduktion des Profi-Budgets.

Die Kritik am derzeitigem Präsidium: Es werde zu viel Geld investiert, dafür sei der sportliche Output schlecht.

Sein Team: Christoph Marek (Vorstand Allianz, würde als Vizepräsident agieren), Grüneis (ASCR) selbst, Max Kindler (ehemals ÖBB-Manager, könnte Christoph Peschek als Geschäftsführer ablösen), Barbara Forsthuber (DDSG), AK-Präsidentin Renate Anderl, Axel Anderl (Jurist) und der ehemalige Handball-Star Conny Wilczinsky.

Hier sein großes Interview mit "Heute".

Es folgt sein "Heute"-Wordrap:


Wordrap mit Roland Schmid
Wordrap mit Roland Schmid


Martin Bruckner



Der 54-Jährige ist Vorstand der Allianz Investmentbank AG (siehe Stadionname) und im derzeitigen Präsidium Finanzreferent. Bruckner hat die Unterstützung von (Noch)-Boss Michael Krammer und auch von den Ultras. Der Block West sprach Bruckner in einem offenen Brief die Unterstützung aus.

Das kommt wenig überraschend. Bruckner geht mit dem Slogan "Evolution statt Revolution" ins Rennen. Er steht für den aktuellen Weg. Geschäftsführer Christoph Peschek und Sportdirektor Zoran Barisic würden bleiben. Der lockere Kurs mit dem harten Fan-Kern würde weiter Bestand haben.

Sein Team: Nikolaus Rosenauer und Gerhard Höckner aus dem aktuellen Krammer-Team. Rapid-Legende Gerry Wilfurth, der Ex-Ski-Star Michaela Dorfmeister, Ex-Formel-1-Teamchefin Monisha Kaltenborn, Tipp-3-Boss Philip Newald, Mitglieder-Referent und Fan-Vertreter Stefan Singer.

Hier sein großes Interview mit "Heute".

Es folgt sein "Heute"-Wordrap:


Wordrap mit Martin Bruckner
Wordrap mit Martin Bruckner


Plan der Hauptversammlung



1. Eröffnung und Begrüßung

2. Genehmigung des Protokolls der Hauptversammlung vom 26. November 2018

3. Präsentation Präsidentschaftskandidaten

4. Neuwahlen der Vereinsfunktionäre (Präsidium, Kuratorium und Abschlussprüfer)

5. Berichte

a) des Geschäftsführers Wirtschaft

b) des Geschäftsführers Sport

c) des Finanzreferenten

d) des Abschlussprüfers

6. Antrag auf Entlastung der Mitglieder des Präsidiums

7. Abschiedsrede des Präsidenten Michael Krammer

8. Wahl der von den ordentlichen Mitgliedern entsendeten Vertreter für den Beirat der SK Rapid GmbH

9. Bekanntgabe des Wahlresultats der Neuwahlen

10. Ansprache des neuen Präsidenten

11. Bekanntgabe des Wahlresultats der von den ordentlichen Mitgliedern entsendeten Vertreter für den Beirat der SK Rapid GmbH

12. Sonstige Funktionärs- und Mitgliederanträge

13. Allfälliges



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren