"Promi-Millionenshow"

Assinger stichelt – DAS will Palfrader nicht mehr hören

Armin Assinger ist dafür bekannt, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Auch bei seinen Promi-Kollegen in der "Millionenshow" tut er das nicht.

Heute Entertainment
Assinger stichelt – DAS will Palfrader nicht mehr hören
Robert Palfrader war am Samstag bei Assingers "Millionenshow" dabei.
Screenshot/ORF

Am Samstag hieß es auf ORF 2 für vier Promis wieder Geld sammeln für "Licht ins Dunkel". Schauspielerin Selina Graf, ESC-Teilnehmerin Kaleen, Entertainer Gregor Glanz sowie Schauspieler Robert Palfrader wurden dafür in die "Millionenshow" eingeladen.

Ist zwar besonders Letzterer für seinen Humor bekannt, versuchte sich auch Armin Assinger in der Show gleich zu Beginn als Witzbold.

BILDSTRECKE: Promi-Millionenshow 2024

1/7
Gehe zur Galerie
    Bei der "Promi-Millionenshow" stellten wieder Prominente ihr Wissen auf die Probe und versuchten auch heuer für "Licht ins Dunkel" bei Armin Assinger Geld zu erspielen. Diesmal dabei gewesen: Kaleen, Gregor Glanz, Selina Graf und Robert Palfrader.
    Bei der "Promi-Millionenshow" stellten wieder Prominente ihr Wissen auf die Probe und versuchten auch heuer für "Licht ins Dunkel" bei Armin Assinger Geld zu erspielen. Diesmal dabei gewesen: Kaleen, Gregor Glanz, Selina Graf und Robert Palfrader.
    ORF/Stefan Gregorowius

    Witz aus der Vergangenheit

    Die Show hatte gerade erst begonnen, schon durfte man sich über die ersten Späße freuen. Hatte man diese zwar zuvor hauptsächlich von Promi-Gast und Kabarettist Palfrader erwartet, kamen sie aber anfangs gleich mal von Moderator Assinger.

    Schon bei der Begrüßung wirkte es fast so, als würde der 59-Jährige den "Wir sind Kaiser"-Star zu einem humorvollen Abend herausfordern wollen. Als er Palfrader ins Studio holte, schrie er ihm "Beauty" entgegen.

    Ein Witz, der aus dessen Vergangenheit in der Sendung "Echt fett" stammt. In der Comedyshow, die zwischen 2003 und 2007 produziert wurde, spielte der 55-Jährige damals unter anderem in einem Sketch als Jockey mit, der sein entlaufenes Pferd "Beauty" sucht. An verschiedenen Orten rief er den Namen des Tieres durch die Gegend.

    Ein Witz, der ihn – wie man an Assinger sieht – bis heute verfolgt. Was Palfrader davon hält, ließ der "Millionenshow"-Star gleich nach seiner Stichelei wissen: "Ha... nein, das willst du nicht mehr hören", schien er Bescheid zu wissen.

    Verkneifen konnte er es sich aber dennoch nicht. Im Laufe der Sendung ging es ähnlich weiter – immer wieder kamen kleine Spitzen des Moderators gegen seinen ORF-Kollegen.

    Bildstrecke: Die kuriosesten Assinger-Sager

    1/5
    Gehe zur Galerie
      Bei der "Millionenshow" sorgt Assinger mit seinen Sprüchen immer wieder für Aufsehen. So meinte er zuletzt zu einem Kandidaten: "Jetzt veroaschens mi", da der Zocker darauf beharrte, dass "niemand Prinz mit Vornamen heißt".<a href="https://www.heute.at/s/jetzt-veroaschens-mi-assinger-ist-sauer-auf-kandidat-100165526"> Zur ganzen Story geht es HIER &gt;&gt;&gt;</a>
      Bei der "Millionenshow" sorgt Assinger mit seinen Sprüchen immer wieder für Aufsehen. So meinte er zuletzt zu einem Kandidaten: "Jetzt veroaschens mi", da der Zocker darauf beharrte, dass "niemand Prinz mit Vornamen heißt". Zur ganzen Story geht es HIER >>>
      ORF

      BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

      1/150
      Gehe zur Galerie
        Model Alessandra Ambrosio erfreut ihre Fans mit diesem Bild aus ihrem Urlaub.
        Model Alessandra Ambrosio erfreut ihre Fans mit diesem Bild aus ihrem Urlaub.
        Instagram/alessandraambrosio

        Auf den Punkt gebracht

        • Armin Assinger stichelt gerne - auch bei seinen Promi-Kollegen
        • In der "Millionenshow" versuchte er, seinen Spaßmacher-Kollegen Robert Palfrader mit einem alten Witz aus vergangenen Tagen zu necken, während dieser angeblich lieber darauf verzichten würde
        red
        Akt.