Cluster in Asylzentrum erneut angewachsen

Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen
Erstaufnahmezentrum in TraiskirchenThomas Lenger
Jener Corona-Cluster, der sich in der Erstaufnahmestelle in Traiskirchen formierte, ist erneut angewachsen. Mittlerweile sind 86 Personen betroffen. 

Die Erstaufnahmestelle für Asylwerber in Traiskirchen (Bezirk Baden) muss sich mit einem erneut angewachsenem Corona-Cluster auseinandersetzen. Wie die APA am Donnerstag unter Berufung auf das Büro der niederösterreichischen Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig vermeldet, haben sich mittlerweile 86 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 

Damit ist die Anzahl der an Covid-19 erkrankten Personen erneut um zehn gestiegen. Ein Plus gibt es auch in der Asylbetreeungsstelle in Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha). Hier gibt es mittlerweile 13 Infizierte (plus eins). 

Plus auch in Krems und Melk 

Auch an der Kremser Universität breitet sich das Virus aus. Hier ist die Anzahl ebenfalls um einen Fall auf nunmehr zehn Infizierte angewachsen. Neu hinzugekommen sind laut offiziellen Angaben zwölf Infektionen in einem Therapiezentrum im Bezirk Melk.

MEHR LESEN: Kein Aufatmen! Wieder mehr als 2.000 Corona-Fälle

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
TraiskirchenMelkKrems an der DonauNiederösterreichCorona-ImpfungCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen