Dirty Horchata: Jetzt kommt der mexikanische Eiskaffee

Der "Dirty Horchata" besticht durch seinen Milchreis-Geschmack.
Der "Dirty Horchata" besticht durch seinen Milchreis-Geschmack.Getty Images/iStockphoto
An richtig heißen Sommertagen gibt es für viele nur noch eine Form von Koffein: Eiskaffee. Die derzeit beliebteste Variante kommt aus Mexiko.

Die hartgesottenen Kaffeetrinker unter uns, verzichten selbst bei über 30 Grad nicht auf ihr heiß geliebtes Koffein. Die beliebteste Form an heißen Sommertagen: Eiskaffee. Die wohl ungewöhnlichste Variante- von der wir einfach nicht genug bekommen können - liefert jetzt Mexiko mit dem Dirty Horchata.

Die mexikanische Eiskaffee-Variante ist nicht nur dortzulande zu einem wahren Kultgetränk geworden, sondern erobert gerade weltweit die Herzen von Eiskaffee-Liebhabern. Denn der Dirty Horchata sorgt nicht nur für einen erfrischenden Energiekick, sondern erinnert mit seinem Geschmack nach Reis, Mandel und Zimt auch an Milchreis.

So kannst du Dirty Horchata selbst zubereiten

Der einzige Nachteil: Die Horchata-Milch braucht etwas Ruhezeit, bevor man sie genießen kann. Doch wie so oft, lohnt sich die Geduld hier garantiert.

Die Zutaten:

- 200 g weißer Langkornreis
- 150 g geschälte Mandeln
- 1 TL Zimt
- 1 TL Vanilleextrakt
- 400 ml Wasser
- 200 g gesüßte Kondensmilch
- Espresso
Eiswürfel

Die Zubereitung:

Reis, Mandeln, Zimt, und das Vanilleextrakt gemeinsam mit dem Wasser in eine verschließbare Dose geben und alles über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Das Ganze nach circa 12 Stunden in einen Mixer pürieren. Die Flüssigkeit durch ein Sieb laufen lassen, um kleinere Reiskörner herauszufiltern und bei Bedarf noch einmal mixen. Nun die Horchata-Milch nach Geschmack mit der Kondensmilch süßen.

Den Espresso entweder als Eiswürfel vorbereiten, oder ihn nach dem Brühen etwas abkühlen lassen. Ein Glas mit Eiswürfeln füllen und anschließend ungefähr zu zwei Dritteln mit der selbstgemachten Horchata-Milch füllen. Zum Schluss vorsichtig den Espresso darüber gießen und fertig ist der mexikanische Hochgenuss!

Tipp: Die übrige Horchata-Milch kann - im Kühlschrank aufbewahrt - einfach in den nächsten zwei Tagen aufgebraucht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
GenussHitzeTrendsMexiko

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen