"Hirnimplantat, Unfall" – Wienerin rechnet mit Hatern ab

Wienerin Jessy wird wegen ihres Barbie-Looks und ihrer Beauty-OPs angefeindet, beleidigt und beschimpft. Jetzt schießt die 21-Jährige zurück.

"Schrecklich, wie sich manche Menschen für Geld hässlich machen", "Dieses Schönheitsideal ist einfach furchtbar! Natürlich wäre sie sicher schöner gewesen", "Sie hätte das Geld besser in Ausbildung investieren sollen", "Bis zur Nase geht's, alles drunter ist ein Unfall" – das ist nur ein kleiner Auszug davon, was Jessy Bunny beinahe täglich in den Kommentaren unter ihren Fotos lesen muss.

"Habe Angst" – Hiobsbotschaft für Wiener Barbie (21)

Die 21-jährige Wienerin ist sich zwar durchaus bewusst, dass viele Menschen mit ihrem Schönheitsideal nicht wirklich etwas anfangen können bzw. dieses auch nicht verstehen möchte, die unzähligen Hass-Kommentare im Netz treffen die junge Frau aber dennoch. "Mir ist schon klar, dass mein Look nicht jedem gefällt, aber ich bin auch ein Mensch und habe Gefühle", stellt Jessy im Gespräch mit "Heute" klar.

"Viele Hater wollen Sex mit mir"

Zwar erhalte sie von ihren Followern und Fans für ihren Look auch viel Zuspruch und Komplimente, dennoch gehen die Hass-Kommentare nicht spurlos an Jessy vorbei. Viele Hater würden sie für ihr Aussehen zudem in den sozialen Medien wie Instagram, TikTok und Co. beleidigen und beschimpfen, würden ihr dann aber gleichzeitig eine private Nachricht mit sexuellen Anspielungen schreiben.

Wiener Barbie (21): "Ich hatte Sex mit XXL-Gorilla"

"Sie schreiben mir, dass sie gerne meine Brüste anfassen oder mit mir Sex haben möchten", erzählt die 21-Jährige zu "Heute". Mittlerweile hätte sie aber auch gelernt, mit bösen Kommentaren umzugehen – auch dank ihrer Freundin Vienna, die Jessy immer zur Seite steht und ihr den Rücken stärkt. Und zwar nicht nur bei Schönheitsoperationen oder Auftritten, sondern eben auch bei Hass im Netz.

Jessy nimmt sich Hater zur Brust

"Die meisten Menschen haben auch nicht den Mut, mir ihre Meinung ins Gesicht zu sagen, stattdessen fühlen sie sich im Netz stark und verstecken sich hinter Fake-Profile", erklärt die 21-Jährige weiter. "Ich kann ihnen deshalb oft auch gar nicht sagen, was ich davon halte bzw. wie ich mich dabei fühle." Doch damit ist jetzt Schluss! Denn nun holt Jessy zum Gegenschlag aus und rechnet mit ihren Hatern ab.

Wiener Barbie: "Das war das schlimmste Erotik-Shooting"

Im "Heute"-Interview (Anm. Video oben) mitten auf der Mariahilferstraße in Wien liest Jessy Hass-Kommentare vor und nimmt sich ihre Hater zur Brust. Und die junge Frau nimmt sich dabei auch überhaupt kein Blatt vor den Mund, sondern sagt das, was sie ihren Hatern schon immer sagen wollte. Sehr zur Freude von Jessy sind aber nicht alle Kommentare negativ und ein paar zaubern ihr sogar ein Lächelns ins Gesicht.

Alle "Heute"-Stories zu "Jessy Bunny"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre, wil Time| Akt:
Jessy BunnyLoveLiebeWienSexSexismusInstagram

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen