Kann dieses Medikament Long Covid heilen?

Long Covid-Syndrom ist ein Überbegriff für eine Vielzahl an Symptomen, die nach einer akuten Corona-Infektion zurückbleiben können.
Long Covid-Syndrom ist ein Überbegriff für eine Vielzahl an Symptomen, die nach einer akuten Corona-Infektion zurückbleiben können.Getty Images/iStockphoto
Ein ursprüngliches Herzmedikament zeigte in vier Therapieversuchen deutliche Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Lebensqualität bei den Patienten. 

Nachdem die Augenklinik des Universitätsklinikums Erlangen in Deutschland Anfang Juli 2021 den weltweit ersten erfolgreichen Heilversuch bei einem 59-jährigen Long-COVID-Patienten verkündet hatte, sind nun zwei weitere Patienten dank des Medikaments BC 007 auf dem Weg der Besserung, vermeldet das Klinikum in einer Pressemitteilung.

Der erste Patient war ein langjähriger, an Grünem Star erkrankter Mann. Als er den Ärzten von seinen Beschwerden nach überstandener Corona-Infektion berichtete – Geschmacksverlust, starke Konzentrationsstörungen und Abgeschlagenheit – bot ihm das Team der Augenklinik Hilfe an.

Das Problem: Schädliche Autoantikörper

Im Blut von ehemaligen COVID-19-Patienten fanden die Ärzte Monate nach der Infektion bestimmte Eiweißstoffe, mit denen sie sich im Zusammenhang mit der Glaukom-Erkrankung (Grüner Star) bereits seit vielen Jahren beschäftigen: Autoantikörper gegen G-Protein-gekoppelte Rezeptoren.

Im Rahmen eines individuellen Therapieversuchs erhielt der Patient das Medikament BC 007, welches ursprünglich für Patienten mit einer schweren Herzerkrankungentwickelt wurde. Bereits nach wenigen Stunden zeigten sich erste Besserungen, die auch durch seine verringerten Autoantikörper-Werte bestätigt wurden. Die Konzentrationsschwierigkeitenverschwanden, die Leistungsfähigkeit stieg wieder an und der Geschmackssinnkehrte zurück.

Hier lesen: "Wegen meiner Vergesslichkeit habe ich Job verloren"

"Nach einer COVID-19-Erkrankung zirkulieren spezielle Autoantikörper im Blut. Diese richten sich gegen den eigenen Organismus und können zum Beispiel bestimmte Körperstrukturen schädigen und die Durchblutungbeeinträchtigen“, erklärt Augenärztin PD Dr. Dr. Bettina Hohberger. 

Der erste Patient, der erfolgreich mit BC 007 behandelt wurde, und Bettina Hohberger kommen hier zu Wort:

Nun wurden zwei weitere Patienten erfolgreich damit therapiert.

Keine weiteren Heilversuche – Warten auf klinische Studie

Prof. Dr. Christian Mardin, leitender Oberarzt der Augenklinik, betont: "Eine vierte Behandlung mit BC 007 haben wir kürzlich noch durchgeführt. Jetzt wird es keine weiteren Heilversuche bei Patienten mit Long COVID mit dem Medikament BC 007 mehr geben. Wir haben beim Bundesministerium für Bildung und Forschung einen Antrag auf Fördergelder gestellt und hoffen, dass er bewilligt wird. Dann könnten wir vielleicht noch dieses Jahr mit einer klinischen Studie starten."

Menschen mit Long-COVID-Symptomatik können sich bis dahin per E-Mail an augen-egr@uk-erlangen.de wenden und werden kontaktiert, wenn die Studie startet und sie dafür infrage kommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen