Sexuelle Gewalt & Drogen

Millionenklage! Wollte Rapper P. Diddy Sex mit IHM?

Der US-Rapper Sean Combs ist eine Instanz der Hip-Hop-Welt. Es mehren sich jedoch Vorwürfe wegen sexueller Gewalt – nun auch von einem Produzenten. 

20 Minuten
Millionenklage! Wollte Rapper P. Diddy Sex mit IHM?
P. Diddy sieht sich mit etlichen Vorwürfen gegen sich konfrontiert.
REUTERS; Instagram/lilrodmadeit

Nachdem US-Rapper Sean "Diddy" Combs (54) im vergangenen September bei den "MTV Video Music Awards" als Pionier und für seine einflussreiche Karriere mit dem "Global Icon Award" geehrt worden war, überschatteten nur wenig später diverse Anschuldigungen die Auszeichnung. Nun sind laut US-Medien weitere Vorwürfe wegen sexueller Vergehen laut geworden.

Sexuell belästigt, unter Drogen gesetzt und bedroht worden

Produzent Rodney "Lil Rod" Jones (38), der mit Combs an dessen Grammy-nominierter Platte "The Love Album: Off the Grid" arbeitete, habe Klage vor einem Bundesgericht in New York eingereicht, berichtete der Sender NBC News am Montag (26. Februar). Demnach wirft er dem 54-Jährigen vor, ihn in einem Zeitraum von über einem Jahr sexuell belästigt, unter Drogen gesetzt und bedroht zu haben.

Jones lebte und reiste demzufolge zwischen September 2022 und November 2023 gemeinsam mit Combs, um an dem Album zu arbeiten. In dieser Zeit habe Jones mehrfach miterlebt, wie der Rapper, seine Mitarbeiter und andere Menschen "ernsthaft illegalen Aktivitäten" nachgegangen seien, zitierte NBC aus der Klage. Diese seien auch auf Video- und Audiodateien belegt, die Combs teils selbst mit Jones’ Handy aufgenommen habe.

Im Detail wirft Jones Combs unter anderem vor, ihn wiederholt unerwünscht berührt und zu sexuellen Handlungen mit Prostituierten genötigt zu haben. Zudem soll er ihm und anderen Partygästen bei Combs zu Hause Drogen in Drinks untergemischt haben.

BILDSTRECKE: Puff Daddy / Diddy / Sean Combs

    P. Diddy als Cowboy
    P. Diddy als Cowboy
    (Bild: Instagram)

    Diddy bestreitet auch vorherige Vorwürfe

    In der Klage werden auch Combs' erwachsener Sohn, die Managerin des Rappers sowie Führungskräfte seiner Musik-Labels Universal Music und Motown Records als Beschuldigte angeführt – Letzteren wirft Jones vor, den Rapper nicht ausreichend beaufsichtigt zu haben. Während Vertreter der anderen Angeführten zunächst nichts kommentierten, wies Combs' Anwalt Shawn Holley in einer Stellungnahme an NBC News die Vorwürfe als Lügen zurück – "ein durchsichtiger Versuch, Schlagzeilen zu machen".

    Jones fordert laut NBC vor Gericht eine Zahlung von 30 Millionen US-Dollar. Dass er seine Mitarbeit am jüngsten Album von Combs als nicht angemessen vergütet und wertgeschätzt empfand, machte Jones im Vorfeld der Grammy-Verleihung in einem Post auf Instagram deutlich.

    Rapper im Kreuzfeuer von Anschuldigungen

    Combs, einer der erfolgreichsten Vertreter der Hip-Hop-Branche, der auch als Plattenproduzent, Schauspieler und Geschäftsmann tätig ist, sieht sich mit mehreren Zivilklagen wegen Vergewaltigung und Missbrauch konfrontiert. Zuletzt hatte im Dezember 2023 eine nicht namentlich genannte Frau Klage eingereicht. Sie warf Combs und zwei weiteren Männern vor, sie als erst 17-Jährige im Jahr 2003 in dem New Yorker Studio des Rappers unter Drogen gesetzt und vergewaltigt zu haben.

    P. Diddy mit Ex-Partnerin Cassie
    P. Diddy mit Ex-Partnerin Cassie
    JEWEL SAMAD / AFP / picturedesk.com

    Davor hatten drei Frauen Zivilklagen gegen Combs vorgebracht, darunter seine Ex-Freundin, die Sängerin Cassie, die dem Rapper während ihrer Beziehung unter anderem sexuellen Missbrauch, Vergewaltigung, Einschüchterung und körperliche Gewalt vorgeworfen hatte. Mit Cassie einigte sich Combs Mitte November auf einen Vergleich.

    Du oder jemand den du kennst, benötigt Hilfe in Bezug auf psychische, körperliche oder sexuelle Gewalt?
    Hier findest du sie:
    Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
    Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
    Rat auf Draht: 147
    Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
    Gewaltschutzzentren: +43 1 585 32 88
    Weisser Ring: 0800 112 112
    TelefonSeelsorge – Notruf 142 (täglich 0-24 Uhr)

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

      Emily Ratajkowski zeigt einmal mehr, was sie hat.
      Emily Ratajkowski zeigt einmal mehr, was sie hat.
      Instagram/emrata

      Auf den Punkt gebracht

      • Der US-Rapper Sean Combs, auch bekannt als Diddy, sieht sich weiteren Anschuldigungen wegen sexueller Gewalt und Drogenkonsums konfrontiert, diesmal von Produzent Rodney "Lil Rod" Jones
      • Jones behauptet, dass Combs ihn sexuell belästigt, unter Drogen gesetzt und bedroht habe sowie in illegale Aktivitäten verwickelt gewesen sei
      • Combs bestreitet die Vorwürfe und befindet sich bereits in mehreren Zivilklagen wegen ähnlicher Anschuldigungen, darunter Vergewaltigung, Missbrauch und körperliche Gewalt, seitens anderer Frauen
      20 Minuten
      Akt.
      ;