Schwan auf Abwegen macht es sich auf A22 gemütlich

Dieser Wasservogel setzte sich mitten auf die Autobahn
Dieser Wasservogel setzte sich mitten auf die AutobahnLeserreporter
Ein verirrter Schwan blockierte am Sonntagvormittag einen Fahrstreifen auf der Autobahn in Wien-Donaustadt und fühlte sich dort scheinbar pudelwohl. 

Ein Schwan begab sich am Sonntagvormittag auf ausgesprochen gefährliches Terrain. Er setzte sich mitten auf die Stadtautobahn in Wien, scheinbar unberührt von den mit rund 80 km/h vorbeirasenden Autos. In der Gegend rund um die Donau mussten schon öfter Schwäne durch die Polizei von Straßen entfernt werden, scheinbar verirren sich die Vögel häufig - was ausgerechnet die Autobahn zu einem bequemen Plätzchen macht, ist ein Mysterium. 

Ein "Heute"-Leserreporter entdeckte diesen Schwan in der Nähe des Kaisermühlentunnels. Er scherzt, der Vogel würde allen Anschein nach einen Sitzstreik veranstalten. Das verirrte Federvieh machte nicht den Anschein, bald abwatscheln zu wollen - wie schon häufig zuvor wird er sein Plätzchen wohl erst aufgeben, wenn die Wiener Polizei anrückt um ihn zu verjagen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienDonaustadtLeserreporterTiereAutobahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen