Rettungs-Heli im Einsatz

Schwerer Tangenten-Crash! Lenker in Schockraum geflogen

Montagnachmittag krachte es auf der Wiener Südosttangente gewaltig. Nach einem Auffahrunfall musste sogar ein Rettungs-Hubschrauber landen.

Robert Cajic
Schwerer Tangenten-Crash! Lenker in Schockraum geflogen
Schlimmer Unfall am Montag auf der A23.
Leserreporter

In der Wehlistraße im 2. Wiener Bezirk kam es am Montag gegen 12.30 Uhr nach einem Verkehrsunfall zu einem Rettungs- und Feuerwehreinsatz, auch ein Hubschrauber der Rettung musste herangezogen werden. Vor der Abfahrt Handelskai krachten nämlich auf der A23 ein Lastwagen und ein Auto zusammen. Im Zuge des Crashes wurden zwei Personen teils schwer verletzt.

Lenker musste in Spital geflogen werden

Die Fahrer beider Unfallfahrzeuge wurden von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt. Ein 52-jähriger Lenker erlitt Verletzungen am Kopf sowie am Oberschenkel, er wurde in einen Schockraum gebracht.

Noch schlimmer erwischte es einen 57-jährigen Fahrer, er zog sich im Zuge des Unfalles Kopfverletzungen sowie Prellungen zu. Mit einem Rettungs-Helikopter wurde der schwer Verletzte ebenfalls in einen Schockraum gebracht.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/325
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Wiener Südosttangente wurden zwei Personen verletzt, von denen einer mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste
    • Der Unfall ereignete sich zwischen einem Lastwagen und einem Auto vor der Abfahrt Handelskai im 2.Wiener Bezirk
    • Die Fahrer der Unfallfahrzeuge wurden von der Wiener Berufsrettung versorgt, wobei einer von ihnen schwere Verletzungen erlitt und in einen Schockraum gebracht wurde
    rca
    Akt.