Leser

Grauslicher Fund in Wien – Blut floss aus Abholbox

Eine Paket-Abholstation in Wien-Favoriten sorgte am Donnerstag für Aufsehen. Passanten beobachteten die Polizei bei der "Tatortuntersuchung".

Stefan Pscheider
Der Verwesungsgeruch war laut "<em>Heute</em>"-Leser Martin kaum auszuhalten.
Der Verwesungsgeruch war laut "Heute"-Leser Martin kaum auszuhalten.
Lesereporter

Am Donnerstag gegen 13.00 Uhr machte eine Paket-Abholstation in der Holzknechtstraße im 10. Bezirk auf sich aufmerksam. Passanten sollen laut "Heute"-Leser Martin* (Name von der Redaktion geändert*), die Polizei kontaktiert haben – aus einem der Schließfächer rinne Blut und ein starker Verwesungsgeruch mache sich bemerkbar. 

"Proben und Fingerabdrücke"

Martin kam zum entscheidenden Zeitpunkt und konnte es kaum glauben: "Die Polizei entnahm Proben und Fingerabdrücke vom geschlossenen Schließfach, so etwas habe ich noch nie gesehen. Alle waren nervös, es hat so schlimm gestunken. Kurze Zeit später war das Fach offen", erzählte der 45-Jährige.

Skurriler Inhalt

Im Inneren des Schließfaches befand sich ein Paket mittlerer Größe. "Alle waren so gespannt und erleichtert zugleich, als die Polizei Entwarnung gab. Im Paket befand sich verdorbenes Hundefutter, offenbar Rohfleisch", berichtete der Wiener im "Heute"-Talk. Das Paket dürfte sich schon etwas länger im Schließfach befunden haben, daher die abgesonderte Flüssigkeit sowie der Verwesungsgeruch. Die Passanten konnten schließlich wieder aufatmen – und die Polizei einrücken. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/311
Gehe zur Galerie

    Bildstrecke: Leserreporter des Tages

    1/156
    Gehe zur Galerie
      08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
      Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter