80er-Frauenschwarm Pierre Cosso – so sieht er heute aus

Mit "La Boum" und "Cinderella '80" wurde der Franzose in den 1980ern zum absoluten Teenie-Schwarm. Das macht Pierre Cosso heute. 

Sonnengebräunte Haut, abgewetzte Lederjacke, strahlend blaue Augen. In den 1980ern war er auf unzähligen "Bravo"-Postern zu sehen: Pierre Cosso verdrehte nicht nur Sophie Marceau im zweiten Teil von "La Boum" den Kopf, sondern fast allen damaligen Teenagern weltweit. Endgültig zum Teenie-Schwarm wurde er durch seine Rolle im Mehrteiler "Cinderella '80". Heute mit 59 Jahren lebt er seinen Traum in der Südsee - und hat an Charisma nichts eingebüßt.

Als Märchenprinz eroberte er weltweit die Mädchenherzen

Als "Mizio“ verkörperte der in Algier geborene Cosso 1984 einen italienischen Musiker, der in zerrissener Jeans und Ringelshirt das Herz von "Cindy" (Bonnie Bianco) eroberte. Die auf modern getrimmte Aschenputtel-Story wurde zu einem echten Kult-Film, die Ballade "Stay" eroberte die Charts auf der ganzen Welt.

Doch trotz allen Erfolgs entschied sich Cosso, der gerne mit James Dean verglichen wurde, danach für ein Leben abseits der Filmkameras. Zwar taucht er noch hin und wieder in TV-Produktionen auf, tanzte 2016 in der Italo-Version der TV-Show "Let’s Dance", doch seinen Lebensmittelpunkt hatte er da schon längst in die französische Südsee verlegt, wo er als Skipper anheuerte und bis heute sein ganz persönliches Abenteuer lebt. 

Leben als Skipper auf Tahiti

Gemeinsam mit seiner polynesischen Frau Rautea und den beiden Söhnen Lino, der aus einer früheren Beziehung stammt, und Noa bietet Cosso heute Touren auf seinem Katamaran an. Auf Instagram hält der Franzose seine Fans aber auf dem Laufenden und gibt gerne private Einblicke. Dass er in den 1980ern in Europa ein gefeierter Star gewesen ist, interessiert auf der Insel niemanden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
KinoFrankreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen