Wiener im Pech

BMW drei Mal demoliert – jetzt steigt Versicherung aus

Bei BMW-Fahrern in Wien geht die Angst vor skrupellosen Einbrechern um. Ein Dreifach-Opfer wird nun sogar von der Versicherung sitzen gelassen.

Robert Cajic
BMW drei Mal demoliert – jetzt steigt Versicherung aus
Innerhalb von 17 Monaten (!) sammelte sich ein Schaden von rund 15.000 Euro an.
Leserreporter

"Heute"-Leser Filip kann sein Pech gar nicht fassen: der 28-jährige Besitzer eines BMW M4 Coupé wurde Ende Jänner – genauso wie mehrere BMW-Lenker in Wien – schon wieder Opfer skrupelloser Machenschaften. Seit 2022 wurde sein Schlitten zum dritten Mal aufgebrochen, nun schickte ihm auch noch seine Versicherung die Kündigung.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro für dein Foto in der Tageszeitung oder dein Video auf Heute.at!

Drei Mal selber Tatort wie bei BMW-Bande

Anfang Oktober 2022 kam es zum ersten Mal zum Einbruch in den 431 PS starken Boliden, gestohlen wurden Wertsachen sowie das Lenkrad. Beim zweiten Einbruchsdiebstahl Ende Juni 2023 wurde der Airbag mitgenommen und die Innenausstattung durch die zersplitterten Seitenscheiben in Mitleidenschaft gezogen. In der Nacht auf den 25. Jänner dieses Jahres war es dann wieder soweit.

Am Kanal in Wien-Simmering – an fast demselben Ort wurde Erdems BMW X3 dienstagnacht geknackt – schlugen die Unbekannten zum dritten Mal zu: Der Lenkradairbag sowie Filips AirPods und eine Ray-Ban-Sonnenbrille wurde gestohlen. Der Schaden beträgt in allen Fällen insgesamt rund 15.000 Euro. Alle drei Einbrüche fanden am Kanal im 11. Bezirk statt.

BMW-Bande in Wien – <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021270" href="https://www.heute.at/s/bmw-bande-in-wien-in-diesen-bezirken-schlaegt-sie-zu-120021270">in diesen Bezirken schlägt sie zu &gt;&gt;&gt;</a>
Heute

"Auto steht zu 80 Prozent in der Garage"

Im Gespräch mit "Heute" erklärt der Wiener, wieso es zu den BMW-Coups kommt: "Mein Auto steht zu 80 Prozent in der Garage und es kann nicht sein, dass in mein Auto eingebrochen wird, sobald es mal draußen steht! Das ist wirklich eine gut organisierte Bande."

    Dieser 431PS-Schlitten fiel zum dritten Fall Einbrechern zum Opfer – in nur zwei Jahren!
    Dieser 431PS-Schlitten fiel zum dritten Fall Einbrechern zum Opfer – in nur zwei Jahren!
    Leserreporter

    Den letzten Schaden behebt die Versicherung, mit 18. März ist aber Schluss, wie aus einer Kündigung hervorgeht. Der Besitzer des 60.000-Euro-Schlittens dazu:

    Das ist das Schlimmste für mich! Ich verstehe, dass die Versicherung da irgendwann nicht mehr mitmacht – aber ich kann am Wenigsten etwas dafür.
    Filip (28)
    Sein BMW wurde seit 2022 gleich drei Mal aufgebrochen

    Nun muss sich der 28-Jährige eine neue Versicherung für seinen BMW M4 Coupé suchen. Und außerhalb von Garagen wird Filip in Zukunft wohl auch nicht mehr parken ...

    Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

      Auf den Punkt gebracht

      • Ein 28-jähriger Besitzer eines BMW M4 Coupés in Wien wurde innerhalb kurzer Zeit dreimal Opfer von Einbrüchen in sein Auto
      • Die Versicherung hat nun die Kündigung eingereicht, nachdem der Schaden insgesamt rund 15.000 Euro beträgt
      • Der Besitzer ist gezwungen, eine neue Versicherung zu suchen und sein Auto wohl zukünftig nur noch in Garagen zu parken
      rca
      Akt.
      Mehr zum Thema
      ;