Flammen-Drama: 8 Österreicher auf brennender Yacht

Am Sonntag geriet eine Yacht in Kroatien in Brand. An Bord befanden sich acht Österreicher. Niemand von ihnen wurde verletzt. 

Am Sonntagvormittag geriet eine kleine Yacht in der Nähe des kroatischen Urlaubsorts Biograd na Moru, in Norddalmatien, in Brand. Eine schwarze Rauchwolke legte sich daraufhin über den beliebten Urlaubsort. 

Unter Berufung auf die Polizei berichteten kroatische Medien am Vormittag, dass das etwa 20 Meter lange Luxusboot gegen 10:15 Uhr Feuer gefangen hatte.  (Mehr dazu hier >>)

Acht Österreicher auf Yacht

Wie nun im Laufe des Nachmittags bekannt wurde, befanden sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuers acht österreichische Urlauber auf der Yacht– sie konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Die Flucht vor den Flammen gestaltete sich ziemlich dramatisch: Um dem Feuer zu entkommen sprangen die acht Personen Medienberichten zufolge ins Meer und schwammen schließlich bis zum Ufer. Dieser Version widersprach Strache aber in einer späteren Stellungnahme und schilderte die genauen Ereignisse hier. Das ganze Statement HIER >>

Ursache unklar

Laut Angaben des kroatischen Mediums "vecernji.hr" wurde beim dem Brand niemand verletzt. Die Ursache ist jedoch auch nach wie vor noch unklar und bleibt Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Von Seiten der Polizei hieß es: "Es ist noch zu früh, um etwas zur Brandursache sagen zu können." 

Wie "vecernji.hr" unter Berufung auf die Feuerwehr aber schreibt, wird ein technisches Gebrechen einer Gasleitung vermutet. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
KroatienÖsterreichUrlaubBrandFeuerFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen