Große Sorge

Oliver Pocher emotional: Bittere Tränen auf der Bühne

Oliver Pocher hat es momentan nicht leicht. Neben seinem Trennungsdrama hat er noch eine weitere Sorge: Sein Papa ist krank und fehlte in seiner Show.

Heute Entertainment
Oliver Pocher emotional: Bittere Tränen auf der Bühne
Oliver Pocher ist bei seiner Show in Hannover zwischendurch ungewohnt ernst und emotional.
IMAGO/Future Image

Bei der "Liebeskasper"-Tour von Comedian Oliver Pocher (45) durch Deutschland war es die größte Halle. In der mit rund 4.000 Zuschauern fast ausverkauften "Swiss Life Hall" in Hannover blieb dennoch ein Platz frei. Ollis Papa Gerhard (74) konnte aufgrund einer Krankheit nicht teilnehmen und fehlte traurigerweise im Publikum.

Bei Auftritt in Hannover vermisst er Papa Gerhard

Wie "Bild" berichtet, teilte der Komiker bereits im August 2023 mit, dass sein Vater einen Schlaganfall erlitten hatte. Gemeinsame TV-Projekte wie die beliebte Doku-Reihe "Pocher & Papa auf Reisen" mussten auf Eis gelegt werden. Damals schrieb der 45-Jährige auf Instagram: "Ich bin trotzdem sehr froh und dankbar, jede dieser Reisen mit meinem Vater getätigt zu haben, denn die Zeit und die Erinnerungen kann uns keiner mehr nehmen, und ich weiß, dass diese Sendung vielen von euch sehr ans Herz gewachsen ist."

Die Abwesenheit seines Papas an diesem Abend in Hannover war für den Comedian eine persönliche Herausforderung. In einem offenen Statement zu Beginn seines Auftritts drückte Pocher sein Bedauern aus und teilte mit: "Ich hätte mich wirklich sehr gefreut, wenn mein Vater hätte heute dabei sein können. Aber so ist es nun mal."

Aber wie wir Olli kennen, hat er es sich trotz der emotionalen Belastung nicht nehmen lassen, seinen Papa in besonderer Weise mit einzubeziehen. Kurz nach 22 Uhr rief er Gerhard per Video-Anruf zu Hause an, wobei das Gespräch auf den großen Leinwänden in der Halle übertragen wurde.

"Ein schweres Jahr"

Sein Vater hatte sich gerade das Handballspiel zwischen Deutschland und Österreich im Fernsehen angesehen. Nach der Begrüßung sagte der 45-Jährige zu ihm: "Für mich wäre es toll gewesen, wenn du heute hier gewesen wärst, weil es einfach ein super Auftritt ist. So oft spiele ich auch nicht vor 4000 Leuten in Hannover. Wir hätten dich gerne da gehabt. Das wollte ich dir zumindest einmal sagen."

Weiter fügte er hinzu: "Du weißt ja selbst: Ist ein schweres Jahr, aber wir hoffen, dass du wieder fit wirst und du mich sehen kannst, wenn ich das nächste Mal nach Hannover komme. Versprochen? Mach’s gut. Ich liebe dich."

Bittere Tränen – danach ging die Show weiter

Das Publikum reagierte mit tosendem Applaus, Pocher zeigte sich sichtlich gerührt und konnte sich für einen Moment die Tränen nicht zurückhalten. Eine Seite von ihm, die man öffentlich nur selten zu Gesicht bekommt.

Nach diesem emotionalen Moment fand der Comedian zu seinem gewohnten Humor zurück und setzte die Show fort. Danach feierte er mit Fans bei einer Party als DJ. Im Gespräch mit der "Bild" sagte er nach dem Auftritt: "Wenn ich eines durch die Dreharbeiten mit meinem Vater gelernt habe, dann, dass man die Zeit zusammen genießen muss. Man weiß nie, wie lange man noch hat...".

Oliver feierte danach ausgelassen in einem Club.
Oliver feierte danach ausgelassen in einem Club.
instagram/oliverpocher

VIP-Bild des Tages: 

1/176
Gehe zur Galerie
    Worum es in dieser neuen Werbekooperation von Vanessa Mai geht? Um die Schuhe natürlich!
    Worum es in dieser neuen Werbekooperation von Vanessa Mai geht? Um die Schuhe natürlich!
    Instagram/vanessa.mai
    red
    Akt.