Weißes Haus, Macron, Trudeau

Politiker melden sich zu Krebs-Enthüllung von Kate

Nachdem Prinzessin Kate ihre Krebsdiagnose publik gemacht hat, ist die Anteilnahme groß. Aus der ganzen Welt erreichen Kate Genesungswünsche.

Politiker melden sich zu Krebs-Enthüllung von Kate
Die internationale Politik meldet sich zu Kates Krankheit.
Chris Jackson/Pool via REUTERS; REUTERS/Jennifer Gauthier/File Photo; REUTERS/Evelyn Hockstein; REUTERS/Sarah Meyssonnier/Pool

Prinzessin Kate (42) schockiert die Welt am Freitag mit einem emotionalen Video. Seit Wochen hielt sich die Royal-Family zu ihrem Zustand bedeckt, nachdem sie sich im Jänner einer Bauch-Operation unterzogen hatte. Wilde Spekulationen dominierten das Internet. Nun setzt die dreifache Mutter den Gerüchten ein Ende und macht ihre Krebsdiagnose bekannt.

Es dauert nicht lange, bis sich internationale Politiker anteilnehmend zu ihrer Enthüllung geäußert haben. "Die Prinzessin von Wales hat die Liebe und Unterstützung des ganzen Landes, während sie sich weiterhin erholt", heißt es im Statement auf Twitter vom britischen Premierminister Rishi Sunak. Sie habe mit ihrem Statement großen Mut gezeigt, nachdem sie in den letzten Wochen in den sozialen Medien unfair behandelt worden sei. Wenn es um die Gesundheit geht, muss ihr Privatsphäre gestattet werden, so Sunak.

Internationale Politik reagiert

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron lässt auf der Plattform X (früher Twitter) auch im Namen seiner Frau Brigitte mitteilen: "Eure Hoheit, in dieser schwierigen Zeit, die Sie durchmachen, wünschen Brigitte und ich Ihnen eine volle Genesung. Ihre Stärke und Widerstandskraft inspirieren uns alle."

Das Weiße Haus hat nach Bekanntwerden der Krebserkrankung von Prinzessin Kate ebenfalls seine Anteilnahme ausgesprochen. Man sei in Gedanken bei der 42-Jährigen, ihrer Familie und ihren Freunden, sagt Sprecherin Karine Jean-Pierre am Freitag in Washington. "Und natürlich wünschen wir ihr eine vollständige Genesung." Es sei nun besonders wichtig, ihre Privatsphäre zu respektieren, so Jean-Pierre weiter. "Du bist tapfer, und wir lieben dich", schreibt Jill Biden zusätzlich auf Social Media.

"Meine Gedanken sind bei der Prinzessin von Wales, ihren Kindern und der gesamten königlichen Familie, nachdem sie die Nachricht von ihrer Krebserkrankung so mutig mitgeteilt hat. Im Namen aller Kanadier sende ich ihr meine Unterstützung für ihre Behandlung. Wir alle wünschen ihr eine rasche Genesung", zeigt auch der kanadische Premierminister Justin Trudeau seine Anteilnahme in den sozialen Netzen.

1/5
Gehe zur Galerie
    Catherine, Princess of Wales, hat Krebs.
    Catherine, Princess of Wales, hat Krebs.
    via REUTERS

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    1/163
    Gehe zur Galerie
      Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
      Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
      Instagram/kyliejenner

      Auf den Punkt gebracht

      • Prinzessin Kate hat ihre Krebsdiagnose bekannt gegeben, was weltweit Anteilnahme ausgelöst hat, und Politiker wie Rishi Sunak, Emmanuel Macron und das Weiße Haus haben Unterstützungsbotschaften für sie ausgesprochen
      • Es wird betont, dass Privatsphäre für Kate in dieser schwierigen Zeit wichtig ist
      20 Minuten, red
      Akt.