TV-Duo schimpft Djokovic ein "lügendes A...loch"

Rebecca Maddern und Mike Amor sorgen für einen TV-Eklat.
Rebecca Maddern und Mike Amor sorgen für einen TV-Eklat.Youtube
Australische TV-Moderatoren leisten sich einen Eklat. Sie schimpfen wüst über Tennis-Star Novak Djokovic, vergessen, dass die Mikros noch an sind. 

Die Sportwelt blickt dieser Tage nach Australien. Novak Djokovic kämpft um seine Teilnahme an den Australian Open. Er ist ungeimpft. Das verärgert die Regierung, die in der Pandemie einen strengen Maßnahmen-Kurs fährt und sorgt auch bei großen Teilen der Bevölkerung für Unverständnis.

Die Regeln sind eigentlich klar: Für die Teilnahme und auch die Einreise ist eine Impfung verpflichtend. Djokovic legte aber eine Ausnahmebestätigung vor, wonach eine Corona-Infektion im Dezember eine Impfung unmöglich mache. Das zwischenzeitlich Annullierte Visum erstritt er sich vor Gericht zumindest vorübergehend zurück. Der Ausgang der Posse um die Nummer 1 der Welt: völlig offen.

Zwei australische TV-Moderatoren machten nun live auf Sendung klar, was sie vom serbischen Sportler halten. Nicht ganz freiwillig. Sie vergaßen wohl im Gespräch miteinander, dass Mikrofon und Kamera noch an waren. 

Rebecca Maddern und Mike Amor vom Privatsender "Channel 7" sagt die Journalistin: "Lügendes, hinterhältiges A….loch." Ihr Kollege stimmt zu: "Er hatte eine billige Ausrede und fiel dann über seine eigene Lüge. Genau das ist passiert."

Ein Clip der Szene geht im Netz viral. Der Sender und die betroffenen Moderatoren haben sich noch nicht geäußert. Die Aufregung ist aber, wie so oft in diesen Tagen, groß.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen