"Wissen, wer andere Frau ist"

Wirbel um Kate: Hatte Prinz William etwa eine Affäre?

Die britischen Royals kommen aktuell einfach nicht zur Ruhe. Nach der Photoshop-Panne um Kate werden nun Affären-Gerüchte um ihren Mann William laut.

Heute Entertainment
Wirbel um Kate: Hatte Prinz William etwa eine Affäre?
Affären-Gerüchte um William kommen im Kate-Drama erneut auf.
via REUTERS; Mark Stewart / Camera Press / picturedesk.com

Aktuell vergeht kaum ein Tag, an dem sich die britischen Royals nicht in den Negativ-Schlagzeilen finden. Nachdem Spekulationen aufgekommen waren, Prinzessin Kate (42) würde es nach ihrer Operation im Jänner schlechter gehen, als der Palast behauptet hatte, tauchten plötzlich Fotos der Prinzessin auf, um Verschwörungstheorien im Netz zum Stillstand zu bringen.

Obwohl es vom Königshaus geheißen hatte, die dreifache Mutter würde erst nach Ostern wieder an Terminen teilnehmen und müsse sich bis dahin ausruhen, wurde sie in der Öffentlichkeit fotografiert – heißt es zumindest. Denn jedes Mal, wenn neue Bilder der 42-Jährigen auftauchen, häufen sich Behauptungen im Internet, es würde sich um Fälschungen handeln. Die verpfuschten Bearbeitungen von Kates Muttertagsbild spielen hier natürlich gut zu.

Jetzt geht das Ganze in eine komplett andere Richtung. Ging man anfangs nämlich noch davon aus, Kates Zustand sei so kritisch, dass sie Monate für ihre Genesung bräuchte, finden sich nun wieder Affären-Gerüchte um Prinz William (41) in der Öffentlichkeit.

Kates Verschwinden: Affäre der Grund?

Bereits im April 2019 gab es Meldungen über angebliche Spannungen zwischen Prinz William und seiner Ehefrau sowie ihrer Freundin Rose Hanbury (39), der Herzogin von Cholmondeley. Es wurden Spekulationen über eine mögliche Affäre zwischen dem Prinzen und Hanbury verbreitet, obwohl keine konkreten Beweise dafür vorlagen und alle beteiligten Parteien dies vehement bestritten haben.

Diese finden nun im Trubel um die Royals wieder ans Tageslicht. So fragen sich Fans, ob nicht vielleicht sogar Eheprobleme der Grund für Kates Abtauchen sein könnten. Einer, der das jetzt bestärkt, ist US-Moderator Stephen Colbert (59). In seiner Sendung "The Late Show" macht er sich über den aktuellen Wirbel lustig und bringt den Namen der Herzogin von Cholmondeley dabei erneut mit ins Spiel.

Es gab schon öfter Gerüchte um eine Affäre zwischen William und Rose Hanbury.
Es gab schon öfter Gerüchte um eine Affäre zwischen William und Rose Hanbury.
imago images/Paul Marriott

"Das Königreich ist durch das scheinbare Verschwinden von Kate Middleton in Aufruhr geraten. Nun vermuten Internetexperten, dass Kates Abwesenheit möglicherweise damit zusammenhängt, dass ihr Ehemann, der zukünftige König von England, William, eine Affäre hat", sagt er in der Dienstagsfolge seiner Show. "Ich denke also, wir alle wissen, wer die angebliche andere Frau ist. Sagen Sie es mit mir – der Marquiseurin von Cholmondeley – was für ein wunderschöner Name!", witzelte er weiter.

Dann scherzt er sogar über ein uneheliches Kind zwischen dem Model und dem Thronfolger. Ob tatsächlich alle User im Internet sowie seine Zuseher verstehen, dass es sich hierbei bloß um einen Spaß von ihm gehandelt hat? Oder entfacht der 59-Jährige damit eher ein neues Lauffeuer...?

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/157
Gehe zur Galerie
    Ganz schön heiß! Kendall Jenner macht im Bikini von Calzedonia eine gute Figur.
    Ganz schön heiß! Kendall Jenner macht im Bikini von Calzedonia eine gute Figur.
    instagram/kendalljenner

    Auf den Punkt gebracht

    • Affären-Gerüchte um Prinz William und das angebliche Verschwinden von Kate Middleton sorgen für tumultartige Schlagzeilen um die britischen Royals
    • Nach der Operation von Kate wurde behauptet, sie müsse sich ausruhen, aber es tauchten plötzlich Fotos von ihr auf und es wurde über mögliche Affären in der Öffentlichkeit spekuliert, während US-Moderator Stephen Colbert die Gerüchte in seiner Show humorvoll aufgriff
    red
    Akt.