Fast 400 Neuinfektionen am ersten Tag nach Masken-Aus

Im Kongresshaus Salzburg startete am 9. Juli "Impfen ohne Anmeldung". Der Andrang war bereits eine Stunde vor dem offiziellen Beginn riesengroß.
Im Kongresshaus Salzburg startete am 9. Juli "Impfen ohne Anmeldung". Der Andrang war bereits eine Stunde vor dem offiziellen Beginn riesengroß.FRANZ NEUMAYR / APA / picturedesk.com
Die Delta-Variante treibt die Fallzahlen nach oben, Salzburg musste sogar auf der Corona-Ampel auf Orange geschalten werden. So ist die Lage derzeit.

Mit 452 Neuinfektionen wurde am gestrigen Donnerstag (22. Juli) vorläufig ein neues Hoch erreicht. Seit Längerem steigen die Fallzahlen nun schon bundesweit wie auch der Wochenrückblick zeigt: Mittwochs wurden 431 neue Corona-Fälle gemeldet, am Dienstag waren es 316, montags 263, sonntags 323, samstags 411 am Freitag vor genau einer Woche 341.

Am heutigen Freitag (23. Juli) wurden mit Stand 9.30 Uhr 392 neue Corona-Fälle über den Zeitraum der vergangenen 24 Stunden registriert. Todesfälle wurden keine gemeldet.

Bisher gab es in Österreich 655.589 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand sind österreichweit 10.730 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 640.430 wieder genesen. Derzeit befinden sich 100 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 25 auf Intensivstationen betreut.

Neuinfektionen in den Bundesländern

Burgenland: 6
Kärnten: 20
Niederösterreich: 19
Oberösterreich: 71
Salzburg: 51
Steiermark: 51
Tirol: 44
Vorarlberg: 27
Wien: 103

Das Prognose-Konsortium rechnet fest mit einem weiteren Anstieg der Corona-Fälle in Österreich. Demnach werden bis nächsten Mittwoch (28. Juli) bereits rund 680 Fälle pro Tag erwartet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
ÖsterreichCoronavirusCorona-MutationCorona-ImpfungDelta-Variante

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen