Einfach legendär! "Heute" mit der WWE in England

Von Phillip Platzer, Blackpool - Das war's also! Der erste "Heute"-Trip in die große, weite Wrestling-Welt der WWE. Ich habe sehr viele lässige, "leiwande" und nette Leute kennengelernt. Mein Rückblick auf drei unvergessliche Tage in England!
In der Stadt im englischen Nordwesten ist zum Beispiel "The Cure"-Sänger Robert Smith geboren, haben die Hard-Rock-Legenden von Jethro Tull ihren Ursprung. Wir waren aber im Badeort an der irischen See, um die Stimmung im Wrestling-Epizentrum Englands aufzusaugen.

Eigentlich hat der "WWE-Trip" bereits zwei Tage vor dem Abflug in Richtung UK begonnen. WWE-COO Triple H nahm sich die Zeit für einen ausführlichen International Phonecall.

Über Manchester ging die Reise also nach Blackpool - einer sehr sympathischen Küstenstadt, die allerdings im Winter nur ein Viertel der Einwohner hat, die normalerweise im Sommer hier sind. Ein wenig verblasster Glanz ist an jeder Ecke zu erkennen.



Im Hotel angekommen, läuft mir plötzlich Shawn Michaels über den Weg. HBK ist Producer und Mitverantwortlicher bei NXT und NXT UK, vom Jetlag gebeutelt sitzt er neben mir in der Hotelbar, gönnt sich aber zu später Stunde zwei Burger, allerdings ohne Brot.

Ebenfalls in der Hotel-Bar schimpfen plötzlich diverse Leute in meine Richtung, eine knapp 60-jährige feine Dame brüllt "Traitor!" (Verrärter) in meine Richtung. Hinter mir lief ein Fernseher mit der BBC-Spezialsendung zum "MEGXIT", jetzt machte alles Sinn.

Am Samstag ging es los mit den Media-Terminen der Wrestler. Ich habe mich mit unserem rot-weiß-roten NXT-UK-Champion WALTER unterhalten. Auch sein Imperium-Kollege Marcel Barthel war gut drauf, er gestand mir unter anderem seine Liebe zum Österreichischen Trash-TV!

Mein emotionales Highlight war der Talk mit NXT-General-Manager William Regal, ehemaliger Intercontinental Champion. Der britische Gentleman hätte eigentlich maximal 20 Minuten für unser Interview gehabt, er nahm sich aber 1,5 Stunden Zeit, erzählte unglaubliche Anekdoten.

Am Abend stand der Premier-League-Schlager zwischen Tottenham und Liverpool an, die Leute in Blackpool waren nicht sehr erfreut, als im Pub plötzlich der Strom ausfiel.

Dann war der Tag des großen PPV "NXT Takeover Blackpool 2" gekommen. Vor dem heiß ersehnten WWE-Event ging sich ein kurzer Sightseeing-Trip aus. Viel gibt es in Blackpool um diese Jahreszeit aber sowieso nicht zu sehen.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Highlight war natürlich Takeover Blackpool! Hier gibt's den ausführlichen Bericht.



Das Grande Finale: Einmal live mit der ganzen Halle ADAM COLE BAYBAY schreien!



Jetzt geht's wieder zurück nach Wien, dann darf ich euch mit meinem großartigen Team wieder über die Welt des Sports LIVE informieren. Mit Wengen und Kitzbühel stehen zwei große Ski-Klassiker auf dem Programm...

Aber Wrestling-Fans, macht euch keine Sorgen! Das Royal Rumble biegt auch schön langsam um die Ecke!

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Phillip Platzer TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestling

CommentCreated with Sketch.Kommentieren