Mann nimmt zu viel Vitamin B und kann nicht mehr gehen

Wer sich ausgewogen ernährt, braucht keine Nahrungsergänzungsmittel.
Wer sich ausgewogen ernährt, braucht keine Nahrungsergänzungsmittel.Getty Images/iStockphoto
Der Mann nahm das 70-fache der empfohlenen Tagesdosis von Vitamin B6. Ob er je wieder gehen wird können, ist fraglich.

Als Alison Taylors Vater die Fähigkeit zu gehen verlor, ahnte sie nicht, dass ein rezeptfreies Vitamin daran Schuld war. Der Australier hatte vor etwa vier Jahren seinen Hausarzt aufgesucht, der bei einer Routineuntersuchung seines Blutes einen Mangel an B-Vitaminen feststellte. "Der Hausarzt schlug ihm vor, ein Mega-B-Präparat einzunehmen", so Alison Taylor  ABC Radio Melbourne. Nur nahm der Mann noch andere Ergänzungsmittel, wie die Tochter erzählte. "In seinem Mega-B-Präparat waren 50 mg Vitamin B6 und in seinem Multivitaminpräparat waren ebenfalls 50 mg B6 enthalten. Zusätzlich nahm er ein Magnesiumpräparat ein, das B6 enthielt und seine Frühstücksflocken waren mit B6 angereichert".

Ihr Vater habe begonnen, das Gefühl in seinen Beinen zu verlieren. Nachdem er nicht mehr gehen konnte, wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo eine Vitamin-B6-Vergiftung diagnostiziert wurde. Vitamin B6 ist wichtig, damit der Körper Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen kann, und ist wichtig für eine normale Entwicklung des Gehirns sowie für die Gesunderhaltung des Nervensystems und des Immunsystems.

Student isst Restln – verliert Finger und Beine

Die Tagesdosis für Vitamin B6 beträgt jedoch 1,7 Milligramm für Männer über 50, und seine Dosis von 50 Milligramm in Verbindung mit der Einnahme eines Magnesiumpräparats - das 50 Milligramm B6 enthielt - und dem Verzehr von mit B6 angereicherten Frühstücksflocken führte dazu, dass er 70 Mal mehr als die empfohlene Dosis zu sich nahm. Dosen von mehr als 200 Milligramm können neurologische Störungen verursachen, einschließlich eines Gefühlsverlustes in den Beinen aufgrund von Nervenschäden.

Genesung steht in den Sternen

In der Regel kommt es nach Absetzen der zu hohen Dosis innerhalb von sechs Monaten zu einer vollständigen Genesung, jedoch ist fraglich, ob dies bei dem älteren Mann der Fall sein wird. Eine Vitamin-B6-Toxizität ist selten, da überschüssige B-Vitamine normalerweise vom Körper über den Urin ausgeschieden werden. Die langfristige Einnahme hoher Mengen des Vitamins könnte jedoch zu einer solchen Vergiftung führen. Laut der Tochter sei derzeit unklar, ob ihr Vater sich vollständig erholen werde, aber sie hoffe, dass die Physiotherapie ihm helfen werde, sich zu bewegen, ohne so oft auf den Rollstuhl angewiesen zu sein.

Ernsthafte Folgen

Eine Überdosierung von Vitaminen kann ernste Folgen haben. Im Juli wurde ein Mann aus Großbritannien wegen einer Überdosis Vitamin D ins Krankenhaus eingeliefert, wo er monatelang unter Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Mundtrockenheit, Ohrensausen und Beinkrämpfen litt. Der Mann hatte Berichten zufolge nach einem Treffen mit einem privaten Ernährungsberater mit der Einnahme von mehr als 20 frei verkäuflichen Nahrungsergänzungsmitteln begonnen.

Menschen werden im Allgemeinen durch eine "gesunde und abwechslungsreiche Ernährung" ausreichend mit B6. Es ist in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten, darunter Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Bohnen und Linsen, Samen und Nüsse, Vollkorngetreide, Gemüse – insbesondere grüne und blättrige Sorten – und Obst. Diejenigen, die viel Alkohol konsumieren, eine Schilddrüsenüberfunktion haben oder kontraindizierte Medikamente einnehmen, könnten eher einen Mangel entwickeln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitMelbourne

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen