So wild feierten die Fans den historischen ÖFB-Triumph

Immer wieder Österreich! Im Wiener Prater wurde das 1:0 gegen die Ukraine frenetisch gefeiert
Immer wieder Österreich! Im Wiener Prater wurde das 1:0 gegen die Ukraine frenetisch gefeiertHELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Die Freude ist riesig! Nach dem 1:0 gegen die Ukraine, feierten die Fans landesweit den historischen Erfolg von Alaba, Arnautovic & Co.

Österreich steht im Achtelfinale der Fußball-EM – zum allerersten Mal überhaupt. Die Elf von Teamchef Franco Foda bezwang im "Aufstiegs-Showdown" die Ukraine mit 1:0, beendete Gruppe C mit sechs Punkten als Zweiter hinter Holland. Das Goldtor in Bukarest erzielte Christoph Baumgartner mit der Fußsohle!

Ausgelassener Jubel im Wiener Prater

Doch nicht nur in der Arena Natională von Bukarest (Rumänien) wurde der historische Aufstieg frenetisch gefeiert - 1.750 österreichische Fans unterstützten David Alaba, Marko Arnautovic & Co vor Ort -, auch hierzulange sorgte das 1:0 für ausgelassene Szenen.

Beim Public Viewing im Wiener Prater verfolgten hunderte Fans den rot-weiß-roten Triumph:

Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz ließ sich den Volltreffer des ÖFB-Teams nicht entgehen. Der Regierungschef drückte der Nationalmannschaft – wie von "Heute" berichtet – im Palais Porcia in der Herrengasse (Innere Stadt) die Daumen. 

Auch Schlagerstar DJ Ötzi und Sänger Wendja fieberte mit der österreichischen Mannschaft:

Die Truppe von Franco Foda trifft nun am Samstag um 21 Uhr im Londoner Wembley-Stadion auf Italien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
EuroÖFBDavid AlabaMarko ArnautovicBukarestDJ ÖtziLukas PlöchlÖFB-TeamFranco FodaPrater

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen