Israel impft zum 3. Mal, mit eindeutigen Ergebnissen

Die Impfaktion für die dritte Impfung ist in Israel in vollem Gange.
Die Impfaktion für die dritte Impfung ist in Israel in vollem Gange.REUTERS
Israel setzt auf eine dritte Impfung für Menschen ab 40. Jeder, dessen zweite Impfung mindestens fünf Monate her ist, kann sich den Stich holen.

Eine dritte Dosis des COVID-19-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer hat den Schutz vor Infektionen und schweren Erkrankungen bei Menschen ab 60 Jahren in Israel im Vergleich zu denen, die zwei Impfungen erhielten, deutlich verbessert.

Hier lesen: Fix: Dritte Corona-Impfung ab 17. Oktober 

Die Daten wurden am Donnerstag bei einer Sitzung eines Impfexperten-Gremiums des Ministeriums vorgestellt und am Sonntag auf seine Website hochgeladen, obwohl die vollständigen Details der Studie nicht veröffentlicht wurden.

Immunschutz nach dritter Dosis viermal höher

In einer Aufschlüsselung der Statistiken des israelischen Gertner-Instituts und des KI-Instituts zeigte sich, dass bei Menschen ab 60 Jahren der Schutz vor Infektionen ab 10 Tagen nach einer dritten Dosis viermal höher war als nach zwei Dosen. Eine dritte Impfung für über 60-Jährige bot nach 10 Tagen einen fünf- bis sechsmal höheren Schutz vor schweren Erkrankungen und Krankenhausaufenthalten. Diese Altersgruppe ist besonders anfällig für COVID-19 und wurde in Israel als erste geimpft, als die Impfkampagne Ende Dezember begann.

Hier lesen: Warum möglicherweise nicht alle die dritte Impfung brauchen

In den letzten Wochen sagte das Gesundheitsministerium, dass die Immunität auch für Senioren und jüngere Menschen im Laufe der Zeit abgenommen hat. Die meisten geimpften Menschen, die in Israel schwer erkrankten, waren über 60 Jahre alt und litten unter gesundheitlichen Vorerkrankungen.

Hier lesen: Doppelt Geimpfter ohne Vorerkrankung stirbt an Corona 

Seit 30. Juli wird zum dritten Mal geimpft

Israel begann am 30. Juli damit, über 60-Jährigen eine dritte Impfung zu verabreichen. Am Donnerstag senkte es das Alter für eine Auffrischimpfung auf 40 Jahre und umfasste schwangere Frauen, Lehrer und Gesundheitspersonal unter diesem Alter. Die dritte Dosis wird nur denjenigen verabreicht, die ihre zweite Impfung vor mindestens fünf Monaten erhalten haben.

Antikörper-Tests für Kinder

Vor Beginn des neuen Schuljahres hat Israel rund 1,5 Millionen Kinder im ganzen Land zu Coronavirus-Antikörpertests eingeladen.

Hier lesen: Warum Kinder selten schwere Corona-Verläufe haben

Für die Altersgruppe der 3- bis 12-Jährigen, die noch nicht geimpft werden können, haben die Tests gestern begonnen. Sie sollen Aufschluss darüber geben, wie viele Kinder bereits infiziert waren und dadurch einen Immunschutz gegen das Virus aufgebaut haben. Kinder, die ausreichend Antikörper aufweisen, müssen nach dem Kontakt mit einem Coronavirus-Patienten künftig nicht mehr in Quarantäne. Diese Maßnahme soll den Präsenzunterricht im kommenden Schuljahraufrechterhalten.

Israels Kampf gegen Delta

Israel kämpft seit Juni gegen einen Ausbruch der Delta-Variante und hat derzeit eine der weltweit höchsten Infektionsraten pro Kopf. Fast 1,5 Millionen der 9,3 Millionen Einwohner des Landes haben eine dritte Impfung genommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitCoronavirusCorona-ImpfungCorona-MutationDelta-VarianteIsrael

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen