Royales Krebs-Drama

Kate-Vorwürfe: BBC verteidigt sich gegen Beschwerden

Vor Kurzem machte Prinzessin Kate ihre Krebs-Diagnose öffentlich. Einige sind nicht glücklich darüber, wie die BBC über ihre Krankheit berichtet.

Heute Entertainment
Kate-Vorwürfe: BBC verteidigt sich gegen Beschwerden
Die BBC sieht sich mit Kritik an ihren Kate-Berichten konfrontiert.
REUTERS/Henry Nicholls; via REUTERS

Mit ihrer Krebs-Enthüllung schockierte Prinzessin Kate (42) die ganze Welt. Ihre Diagnose wurde von internationalen Medien aufgegriffen. Aber besonders die nationale Presse in Großbritannien stürzte sich auf das Thema. Wie die BBC mit dem Schicksalsschlag des Royals umgeht, erschüttert einige.

BBC reagiert auf Beschwerden

Zahlreiche Beschwerden sollen bei der britischen Rundfunkanstalt eingetroffen sein, da man die umfangreiche Berichterstattung über Prinzessin Kates Gesundheitszustand als "übertriebenen und unsensiblen" erachtet.

Der Sender hat sich nun in einem Statement verteidigt. Laut verschiedenen Medienberichten, wie etwa vom "Mirror", betont die BBC in einer Erklärung, dass sie die Videobotschaft der Prinzessin vollständig übertragen habe. Weiter heißt es: "Unsere Berichterstattung spiegelte die Bedeutung dieser Geschichte und die große Unterstützung der Prinzessin aus aller Welt wider. Wir erklärten unserem Publikum, was über Catherines Zustand bekannt war, spekulierten jedoch nicht über Details, die nicht veröffentlicht wurden."

Prinzessin Kate hat Krebs – England steht unter Schock

1/5
Gehe zur Galerie
    Catherine, Princess of Wales, hat Krebs.
    Catherine, Princess of Wales, hat Krebs.
    via REUTERS

    Die BBC macht deutlich, dass dies eine schwierige Zeit sowohl für die Prinzessin als auch für den Rest der königlichen Familie sei. Dabei wäre stets darauf geachtet worden, die Berichterstattung "mit Sensibilität" anzugehen.

    Man hätte auch über die zahlreichen Spekulationen berichtet, die in den Wochen vor ihrer Bekanntgabe besonders im Netz für Wirbel sorgten, aber immer auf ihr Recht auf Privatsphäre hingewiesen. "Obwohl wir die Verantwortung haben, über Geschichten zu berichten, die für unser Publikum von Interesse sind, sind wir uns darüber im Klaren, dass nicht jeder mit unserem Ansatz einverstanden gewesen wäre."

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    1/197
    Gehe zur Galerie
      Kylie Jenner zeigt weiterhin stolz ihren Orange farbigen Bikini.
      Kylie Jenner zeigt weiterhin stolz ihren Orange farbigen Bikini.
      Instagram/kyliejenner

      Auf den Punkt gebracht

      • Prinzessin Kate hat kürzlich ihre Krebsdiagnose öffentlich gemacht, woraufhin die BBC für ihre Berichterstattung über Kates Gesundheitszustand Kritik erntete
      • Die BBC verteidigte sich gegen Beschwerden und betonte, dass sie die Privatsphäre der Prinzessin respektiert und die Geschichte mit Sensibilität behandelt habe
      red
      Akt.