Hirscher traut Nachfolgern den Gesamtweltcup zu

Marcel Hirscher geht in die wohlverdiente Ski-Pension! Der Dominator der letzten Jahre stellt seine Brettln in die Ecke und will sein Leben als Familienvater genießen. Dennoch wird er "immer ein Rennfahrer" sein und gerne "vor dem warmen Kamin zuschauen." Seinen Nachfolgern traut er Großes zu.
"Es war ja auch nach den Rücktritten von Benni Raich oder Hermann Maier kein absolutes Loch. Vielleicht werden sie diese Saison noch nicht ganz um den Gesamtweltcup mitfahren, aber sie werden sich in der Weltspitze etablieren", so Hirscher über die neue Generation.

"Manuel Feller und Marco Schwarz - ich hoffe seinem Knie geht's wieder gut - die werden gemeinsam mit Michael Matt die Konkurrenz aufmischen", ist der 30-Jährige überzeugt.

Bei den Speed-Fahrern macht sich Hirscher auch keine Sorgen: "Da haben wir die alte Garde, die sind seit Jahren auf Top-Level!"

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Alle Stories zum Hirscher-Abschied:



+++ Fix! Marcel Hirscher beendet seine Karriere +++

+++ Hirscher: Rücktritt fühlt sich absolut richtig an +++

+++ Hirscher: "Super, dass ich mit meinem Buam Fußballspielen kann" +++

+++ Schröcksnadel: "Hirscher bleibt ja eh bei uns" +++

+++ Alaba zu Hirscher: "Wir sind alle stolz auf dich!" +++

+++ Pfiat di, Marcel! Seine magischen Momente im Video +++



+++ Hirscher: "Das Meiste habe ich von Svindal gelernt!" +++

+++ Veith, Vonn und Co. gratulieren zum Abschied +++

+++ Hirscher traut Nachfolgern den Gesamtweltcup zu +++



(PiP)

Nav-AccountCreated with Sketch. PiP TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWintersportMarcel Hirscher

CommentCreated with Sketch.Kommentieren