"Black Widow XXX": Ein Blockbuster nur für Erwachsene

Am 9. Juli erscheint der Porno-Blockbuster "Black Widow XXX: An Axel Braun Parody" von Regisseur Axel Braun. In den Rollen: Lacy Lennon und Mick Blue.

Ob Batman, Spider-Man, Superman, Wonder Woman, Deadpool, Supergirl, Wolverine, Thor, Iron Man oder Captain American – Superheldenfilme sind ein wahrer Publikumsmagnet und erfreuen Jung und Alt gleichermaßen! Es gibt allerdings auch spezielle Blockbuster über die beliebten Helden, die nicht für die Augen von Kindern oder Jugendliche geeignet sind, sondern die sich gezielt an ein Publikum ab 18 Jahren richten: Pornos!

Denn viele Hauptfiguren der Graphic Novels schaffen es nicht nur auf die große Kinoleinwand, auch in den heimischen Schlafzimmern gehen die Helden aus den "DC"-Comics oder dem "Marvel"-Universum regelmäßig auf Verbrecherjagd, geizen im Vergleich zur Mainstream-Version aber nicht unbedingt mit ihren Reizen und wissen genau, mit welchen (sexuellen) Handlungen sie ihre Gegner bezwingen oder auch verführen können. Und auch ein(e) gerettete(r) Frau oder Mann weiß in den Schmuddel-Filmchen, wie man sich bei dem Helden gebührend bedankt.

Eine Koryphäe namens Axel Braun

Porno-Parodien über Superhelden sind bei Erotik-Fans jedenfalls heiß begehrt. Und geht es um die Sex-Version eines Comic-Blockbusters, dann führt an einem Mann kein Weg vorbei: Axel Braun! Der 54-Jährige ist Regisseur und Produzent von Pornofilmen und gilt als Koryphäe. Der gebürtige Italiener hat sich in seiner Karriere auf Sex-Parodien spezialisiert und ist in der Branche eine echte Ikone.

Austro-Pornostar Mick Blue, "Black Widow"-Darstellerin Lacy Lennon und Regisseur Axel Braun.
Austro-Pornostar Mick Blue, "Black Widow"-Darstellerin Lacy Lennon und Regisseur Axel Braun.zVg

Auf sein Konto gehen Filme wie "Batman XXX", "Stars Wars XXX", "Avengers XXX", "Man of Steel XXX", "Iron Man XXX", "Deadpool XXX", "Suicide Squad XXX", "Wonder Woman XXX", "Cinderella XXX", "Thor XXX" "This Ain't Ghostbusters XXX", "Spider-Man XXX" oder auch "Captain Marvel XXX". Am 9. Juli hat der Porno-Regisseur nun sein neuestes Genre-Meisterwerk veröffentlicht: "Black Widow XXX: An Axel Braun Parody" – eine Parodie auf den Science-Fiction-Actionfilm "Black Widow" mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle, der ebenfalls am 9. Juli im Kino erscheint.

Lacy Lennon als "Black Widow"

In der Sex-Version von Axel Braun schlüpft statt Johansson allerdings Porno-Starlet Lacy Lennon in das Kostüm von "Black Widow". Und bei der Kleidung seiner Hauptfigur(en) orientierte sich Braun äußerst nahe an die Comics. "Ich habe das Kostüm speziell so entworfen, dass es modern und filmisch, aber noch in den klassischen Comic-Darstellungen der Figur verwurzelt ist", sagt der Regisseur zu "AVN.com".

Es sei ein extrem langer Prozess gewesen und "ich ziehe meinen Hut vor Lacy, weil sie ein echter Soldat ist und Dutzende Anproben überstanden hat. Ich muss aber zugeben, das Ergebnis ist ziemlich bemerkenswert, und das sage ich nicht als Kostümbildner, sondern als ein riesiger 'Black Widow'-Fan", wird der 54-Jährige in dem Bericht zitiert. Auf seinen Social-Media-Kanälen hat der Regisseur jedenfalls bereits mehrere Fotos seines neuen Superhelden-Films veröffentlicht, die innerhalb kürzester Zeit tausendfach "geliked" und geteilt worden sind. Bei den Fans scheinen die Kostüme also schon mal gut anzukommen.

Mick Blue als russischer Gangster

Neben Lacy Lennon als Natasha Romanoff wird auch Pornostar Mick Blue in "Black Widow XXX: An Axel Braun Parody" zu sehen sein. Der Steirer ergatterte eine der begehrten Rollen und spielt in dem Streifen einen russischen Mobster. Und der 44-Jährige wird gleich in der ersten Szene des Sex-Films zu sehen sein – gemeinsam mit Lennon und seinem Assistenten John Strong.

Und der Österreicher ist von dem Ergebnis sichtlich begeistert. "Der Dreh war perfekt. Ich habe sogar Russisch gelernt. John Strong ist ja Russe und wir haben ein paar Sachen, die auf Englisch waren ins Russische umgeändert. Der ganze Dialog ist ein Mix zwischen Russisch und Englisch", erzählt Mick Blue im Gespräch mit "Heute". Für den gebürtigen Grazer war es nach "Sleeping Beauty" bereits die zweite Zusammenarbeit mit dem Kult-Regisseur.

"Wenn es um Parodien und Superhelden-Stories geht, dann ist Axel Braun der Top-Mann", so der 44-Jährige. "Die Kostüme, die er für 'Black Widow' und die anderen Superheros macht, sind alle speziell angefertigt worden." Und die Begeisterung der Fans nach Veröffentlichung der Bilder sei riesig gewesen. "In einigen Foren, wo sie über 'Black Widow' reden, haben sie schon gesagt, dass die Kostüme von Axel besser aussehen, als die in der Mainstream-Version", so Blue zu "Heute".

Und auch Hauptdarstellerin Lacy Lennon zeigt sich mit dem Film mehr als zufrieden: "Ich kam als 'Lacy Lennon' herein und wurde innerhalb einer Stunde in 'Black Widow' verwandelt", erzählt das Porno-Starlet gegenüber "XBIZ" über ihren ersten Drehtag am Set. Die Kraft, die sie in ihrem "Anzug" empfand, sei "unglaublich gewesen". "Ich sage 'Anzug', weil dies kein Kostüm ist, sondern ein Anzug, der die Mainstream-Garderobe um ein Vielfaches übertrumpft", schwärmt die 24-Jährige.

"Axel ist ein Genie"

"Ich kann nicht viele Details über den Film verraten, aber Ramon Nomar ist der "Taskmaster" und einer meiner Lieblinge in dieser Branche", erzählt Lennon in dem Bericht weiter. Und auch für Regisseur Axel Braun ist der junge Erotik-Star voll des Lobes. "Axel ist ein Genie und er kümmert sich so sehr. Es ist unglaublich, für einen Regisseur zu arbeiten, der sich wirklich die Zeit nimmt, zu verstehen, was die Fans brauchen und was sie wollen", so Lennon zu "XBIZ".

Lacy Lennon ist sich dabei sicher, dass der neue Film von Axel Braun "legendär" wird und ergänzt: "'Black Widow XXX' ist das größte Highlight meiner Karriere".

"Black Widow XXX: An Axel Braun Parody" erscheint am 9. Juli 2021.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
Mick BlueLoveLiebeSexSexualitätPornografie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen