Klopp entschuldigt sich bei Dolmetscher: "Ich Idiot"

Mit dem 2:0 über Salzburg fiel Liverpool-Coach Jürgen Klopp ein Stein vom Herzen. Bei der Pressekonferenz entschuldigte er sich beim Dolmetscher, den tags zuvor noch angegangen war.

Die ganze Fußball-Welt lauschte gespannt, was Liverpool-Coach Jürgen Klopp nach dem 2:0-Erfolg über Salzburg zu hatte. Doch bevor es dazu kam, nahm sich der 52-jährige Deutsche noch für eine Entschuldigung Zeit.

Mane sagt 'Sorry' zu Salzburg: "Liebe den Klub"

--> Marsch: "Jetzt gewinnen wir die Europa League!"

--> Stankovic: "Leider zu übermotiviert beim Rauslaufen"

--> Klopp: "Überragend, wie Salzburg aufgetreten ist"

--> Haaland lässt sich Flasche für Wut-Wurf bringen

--> Salah schießt Salzburg aus wahnsinnigem Winkel raus

--> Red Bull mit Dosen-Choreo gegen Liverpool

--> Salzburgs heldenhafter Kampf in der Champions League

--> 100 Sekunden reichen Liverpool gegen Salzburg

--> Liverpool-Abwehr schwitzte gegen Salzburg wie nie


"Sorry, ich war ein Idiot", sagte er zu jenem Dolmetscher, der ihn tags zuvor noch zum Auszucken brachte, nachdem er Klopps Meinung nach eine Antwort seines Kapitäns Jordan Hendersen falsch übersetzt hatte. "Ist natürlich scheiße für einen Dolmetscher, wenn ein Deutsch sprechender Trainer neben dran sitzt", ging Klopp den Übersetzer an.

Mit dem Aufstieg in die K.o.-Phase war der Ärger bei Klopp aber verflogen. "Meine Reaktion war in dieser Form nicht okay, dafür möchte ich mich entschuldigen", erklärte er sehr zur Freude des Dolmetschers. Der atmete sichtlich auf, schlug mit Klopp ein und freute sich über die "wunderbare Geste".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSport-TippsFussballChampions LeagueFC LiverpoolJürgen Klopp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen