Starttermin, Kandidaten, Jury

Alles beim Alten? "Die große Chance"-Infos enthüllt

Immer freitags um 20.15 Uhr werden auf Orf 1 die ganz großen Talente des Landes gesucht. Einige davon sind sogar bekannte Gesichter. 

Magdalena Zimmermann
Alles beim Alten? "Die große Chance"-Infos enthüllt
Andi Knoll und Fanni Stapf moderieren "Die große Chance"
ORF

Gerade neu erfunden hat sich der ORF mit "Die große Chance" nicht, die Show lief ja schon in den 1980er-Jahren, wurde von 2011 bis 2014 wiederbelebt und Ableger wie "Die große Comedy Chance" (2012-2014) und "Die große Chance der Chöre" (2015 & 2016) sollten den Erfolg noch einmal zurückbringen - geglückt ist dies eher mäßig.

Nach acht-jähriger Pause will es der Öffentlich Rechtliche aber erneut wissen: Unter dem Motto "Let's sing and dance" wurden wieder Talente gesucht: 140 Sänger und Tänzer wurden in ganz Österreich gefunden. Zuschauen kann man ihnen ab dem 8. März immer freitags um 20.15 Uhr. 

BILDSTRECKE: Die große Chance 2024

    Dance Industry will mit ihren Moves die Jury überzeugen.
    Dance Industry will mit ihren Moves die Jury überzeugen.
    ORF

    Breitgefächertes Jury, weitumfasste Interpretation

    Dabei werden die Begriffe "sing and dance" etwas weitgefasst: Da ist von Poetry-Slam, über Volksmusik und Stepptanz bis hin zu Operngesängen nahezu alles dabei. Der Sieger wird nach zehn Folgen gekürt und es winkt ein Preisgeld von 50.0000 Euro. Diesen wählt eine wechselnde Jury aus jeweils drei Mitgliedern aus, die auch selbst aus den unterschiedlichsten Genres des Musikbusiness stammen. So sitzt Schlagersänger Marc Pircher neben Popsänger Cesár Sampson und Journalistin Sasa Schwarzjirg in der Jury in der zweiten Folge. Bernhard Speer wird in der vierten Folge dabei sein, in der dritten ist Katharina Straßer zu sehen und Musical-Liebling Mark Seibert ist in der letzten Casting-Runde am 19. April in der Jury dabei. 

    Vorfreude und Neugierde, mit ein bisschen Nervosität, die ich mit Sit-Ups oder Kniebeugen vor der Show immer versuche zu reduzieren.
    Fanny Stapf
    über die Vorbereitungen zur Moderation von "Die Große Chance"

    Durch die Abende führen Orf-Unterhaltungsallrounder Andi Knoll und Fanny Stapf, die aus "ZIB Zack Mini" (Die Kinderversion der ZIB) bekannt ist. Für Stapf ist es die erste Moderation einer Hauptabendshow, doch gegen die Nervosität hat sie die passenden Mittel parat: "Ich würde lügen, wenn ich nicht sagen würde, dass ich bei einer 20.15 Uhr-Show ein bisschen nervöser bin als sonst", so Fanny Stapf, "Vorfreude und Neugierde, mit ein bisschen Nervosität, die ich mit Sit-Ups oder Kniebeugen vor der Show immer versuche zu reduzieren. Obwohl der Andi meinte, dass ich das lieber nicht machen sollte, denn da könnte die Hose vielleicht auch reißen." 

    Bei der Pressekonferenz am Dienstag wurden erste Details zur Show verraten
    Bei der Pressekonferenz am Dienstag wurden erste Details zur Show verraten
    ORF

    Wohl eher "Die große Zweite Chance"?

    140 Kandidaten sind in der neuen Staffel von "Die große Chance" mit dabei. Auch einige bekannte Gesichter mischen sich unter die Talente: So war der Wiener Philip Piller ja schon bei Starmania21 dabei, Marco Schelch aus Deutschlandsberg war bereits mit 17 Jahren bei "Die große Chance" und der bekannte Kärntner Sänger Michael Ferguson, der ursprünglich aus Südafrika stammt, wird auch versuchen, als Sieger aus der Show hervorzugehen.

    Keine "Minusgeschichten", dafür "Sterne und Herz-Buzzer"

    Die Stimmung in der Show, soll durchwegs positiv sein, so soll es laut ORF-Unterhaltungschef Martin Gastinger in dieser Staffel auch keine "Minusgeschichten" geben. Auf Leider-Nein-Kandidaten, über die früher oft länger und mehr gesprochen wurde, als über die Gewinner und Gewinnerinnen, wird dieses Jahr komplett verzichtet. Stattdessen, wird laut Gastinger "auf Sterne und Herz-Buzzer gesetzt." Jedes Jurymitglied bewertet in den ersten sechs Sendungen den jeweiligen Auftritt mit ein bis drei Sternen.

    Die Kandidaten, die mindestens sieben Sterne einheimsen, bleiben bis zur Entscheidung am Ende der Show im Rennen, alle anderen werden vorab von der Jury verabschiedet. Gefällt einem Jurymitglied ein Kandidat richtig gut, dann kann er ihn auch mit einem "Herz-Ticket" direkt ins Semifinale wählen. Am Ende der ersten sechs Sendungen steigen dann jeweils fünf Talente (also bis zu drei "Herz-Tickets" und mindestens zwei weitere) ins Semifinale auf. 

    ORF als Starschmiede...

    Ab dem Semi-Finale am 26. April geht das Ganze dann, bekanntlich live über die Bühne. In den drei Semi-Final-Shows treten jeweils zehn Talente mit einer neuen Performance auf, jeweils drei steigen dann in das große Finale am 17. Mai auf. Bei den Live-Shows kann auch das TV-Publikum via Televoting mit abstimmen und den nächsten großen Star der Musikbranche wählen. Ob dieser dann wieder bei einer anderen Casting-Show auftreten wird, wird sich zeigen...

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

      RTL-Star Lola Weippert bringt mit ihren Coachella-Looks zum Staunen.
      RTL-Star Lola Weippert bringt mit ihren Coachella-Looks zum Staunen.
      Instagram/lolaweippert

      Auf den Punkt gebracht

      • Ab dem 8 März wird die Show "Die große Chance" auf ORF 1 wieder ausgestrahlt, in der Talente aus den Bereichen Gesang und Tanz ihr Können präsentieren
      • Die Jury ist breitgefächert und die Sieger können ein Preisgeld von 50.000 Euro gewinnen
      • Die Show setzt auf positive Stimmung und Herz-Buzzer anstelle von "Minusgeschichten", und das Publikum kann in den Live-Shows per Televoting mit abstimmen
      mz
      Akt.
      ;