Operation Aderlass: Sperre für kroatischen Rad-Profi

Die "Operation Aderlass" hat zu einer weiteren Sperre eines Sportlers geführt. Im Zuge der Nordischen Ski-WM in Seefeld wurden die Machenschaften rund um Doping-Arzt Mark S. aus Deutschland aufgedeckt. Zu seinen Kunden gehörte auch ein kroatischer Rad-Profi.

Kristijan Durasek wurde wegen Gebrauchs von verbotenen Methoden und Substanzen zwischen 2016 und 2019 nun für vier Jahre gesperrt.

Der Fahrer vom UAE Team Emirates wurde schon im Mai suspendiert worden, jetzt wurde das Strafmaß bekannt gegeben.

Insgesamt sind laut den Behörden insgesamt 21 Athleten aus acht Nationen und fünf Sportarten beim Dopen erwischt worden.

Weitere Storys zum Thema:

+++ Arzt bot Doping-Pakete um 15.000 Euro an +++

+++ Gandler will Namen, sonst folgt Klage gegen Dürr +++

+++ Schröcksnadel doch länger Boss +++

+++ Wieder frei! Hauke und Baldauf gestehen Doping +++

+++ Haftbefehl! Doping-Arzt drohen 10 Jahre Gefängnis +++

+++ Schröcksnadel-Drohung – Gottwald kontert mit Kritik +++

+++ Dieser Arzt steckt hinter dem Skandal +++

+++ Hauke: "Ich mache das alles sauber" +++

+++ Doping-Guru: Im ÖSV sind mehr Personen involviert +++

+++ Doping-Sündern droht Rauswurf bei der Polizei +++

+++ Die unheimliche Serie der rot-weiß-roten Dopingfälle +++

+++ Deutete Baldauf hier auf Facebook Doping an? +++

+++ Ermittler nennen Details +++

+++ ÖSV und Polizisten - das sind unsere Dopingsünder +++

+++ Reaktionen: "Dümmer geht es nimmer" +++

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsDoping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen