Kaum wiederzuerkennen

Réunion! So sieht die "himmlische Familie" heute aus

Früher waren die Schauspieler aus "Ein himmlische Familie" aus dem Fernsehen nicht wegzudenken. Seither hat man viele von ihnen nicht mehr gesehen.

Heute Entertainment
Réunion! So sieht die "himmlische Familie" heute aus
"Eine himmlische Familie" flimmerte 11 Staffeln lang im Fernsehen.
©Aaron Spelling Prods / Everett Collection / picturedesk.com; Instagram

"Eine himmlische Familie" (Originaltitel: "7th Heaven") war eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1996 bis 2007 lief. Sie hatte insgesamt elf Staffeln und war auch im ORF eine gern gesehene Nachmittagssendung. Die Serie handelte von einer Pastorenfamilie, den Camdens, und ihren Herausforderungen im Alltag sowie ihren zwischenmenschlichen Beziehungen. Doch, was wurde eigentlich aus den TV-Stars

So fromm der Alltag der religiösen Familie auch war, so sehr wurden die Darsteller von Skandalen um ihr echtes Leben begleitet. Die Fanbase von Jessica Biel und Co. hält sich allerdings bis heute noch. Viele der Schauspieler haben sich nun wieder getroffen und auf Instagram Bilder davon geteilt.

Außer Biel konnte sich keiner mehr wirklich eine Zukunft in Hollywood ebnen. Gemeinsam feiern sie aber jetzt ihre alten Erfolge.

"Himmlische Familie" wiedervereint

Aktuell treffen sich alle möglichen Serien-Stars der 90er und 2000er bei diversen Fan-Conversions. Während man unter anderem die "Charmed"-Hexen immer wieder bei solchen Events findet, haben sich nun auch einige der Camdens bei der "90sCon" in Connecticut, Amerika getroffen.

Beverley Mitchell (43, spielte Lucy) teilte auf ihrem Insta einige Eindrücke von ihrem Wiedersehen mit Barry Watson (49, spielte Matt), David Gallagher (39, spielte Simon), Mackenzie Rosman (34, spielte Ruthie) und Catherine Hicks (72, spielte Mutter Annie).

Jessica Biel (42, spielte Mary) wurde mittels FaceTime dazu geschaltet, ließ Mitchell ihre Follower wissen. Viele von ihnen haben sich über die Jahre ordentlich verändert.

Gar nicht so "himmlisch"

Während der langen Laufzeit von "Eine himmlische Familie" waren einige Darsteller in verschiedene Kontroversen und Skandale verwickelt, die das öffentliche Interesse auf sich zogen.

Ein schockierendes Beispiel ist der Schauspieler Stephen Collins (76), der den Vater der Familie, Reverend Eric Camden, spielte. Im Jahr 2014 wurden Tonbandaufnahmen veröffentlicht, auf denen Collins gestand, in der Vergangenheit unangemessene sexuelle Handlungen an Minderjährigen begangen zu haben.

Gegenüber "People" erklärte er damals, "von 1973 bis 1994 habe es drei minderjährige Mädchen gegeben, mit denen er sexuellen Kontakt gehabt habe". Aufgrund von Verjährungsfristen gab es keine juristischen Konsequenzen. Diese Enthüllungen führten zu einem öffentlichen Aufschrei und zu einem starken Rückgang von Collins' Ruf und Karriere in der Unterhaltungsindustrie.

Stephen Collins war im wirklichen Leben nicht so heilig wie in der Serie.
Stephen Collins war im wirklichen Leben nicht so heilig wie in der Serie.
IMAGO/Panthermedia

Ein weiteres kontroverses Ereignis war die Teilnahme von Jessica Biel, die in der Serie die älteste Tochter Mary Camden spielte, an einem Fotoshooting für das Magazin "Gear". Die Fotos wurden als unangemessen für ihr jugendliches Image empfunden, da sie zu dieser Zeit eine Rolle in der familienfreundlichen Serie spielte. Für sie war es ein Rebellionen-Akt, um damit aus ihrer braven Rolle auszubrechen.

Jessica Biel sorgte halbnackt auf dem "Gear"-Magazin für Wirbel.
Jessica Biel sorgte halbnackt auf dem "Gear"-Magazin für Wirbel.
Gear Magazine

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/150
Gehe zur Galerie
    Model Alessandra Ambrosio erfreut ihre Fans mit diesem Bild aus ihrem Urlaub.
    Model Alessandra Ambrosio erfreut ihre Fans mit diesem Bild aus ihrem Urlaub.
    Instagram/alessandraambrosio

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Schauspieler der US-amerikanischen Fernsehserie "Eine himmlische Familie" haben sich kürzlich wieder getroffen und Fotos davon auf Instagram geteilt
    • Während die Fanbase der Serie weiterhin bestehen bleibt, waren einige der Darsteller in Kontroversen und Skandale verwickelt, darunter auch der Schauspieler Stephen Collins, der den Vater der Familie spielte und 2014 öffentliche Aufmerksamkeit wegen unangemessener sexueller Handlungen an Minderjährigen erhielt
    red
    Akt.