Niederösterreich

Zwei Mord-Verdächtige im Fall Leonie jetzt in U-Haft

Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Freitag U-Haft für die zwei Tatverdächtigen (16, 18) im Mordfall Leonie verhängt.

Teilen
Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Freitag U-Haft für die zwei Tatverdächtigen (16, 18) im Mordfall Leonie verhängt.
Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Freitag U-Haft für die zwei Tatverdächtigen (16, 18) im Mordfall Leonie verhängt.
Tobias Steinmaurer / picturedesk.com

Wie die APA Freitagmittag unter Berufung auf Gerichtssprecherin Christina Salzborn bestätigte, hat das Wiener Landesgericht für Strafsachen am heutigen Freitag U-Haft für die zwei Tatverdächtigen (16, 18) im Mordfall Leonie verhängt. Die beiden aus Afghanistan Stammenden hätten vor der Haftrichterin Angaben gemacht und sich nicht geständig gezeigt. 

 Die U-Haft sei laut APA bis 16. Juli rechtswirksam.

"Sie war meine Freundin"

Wie bereits berichtet, dürfte der 16-Jährige mit dem 13-jährigen Mädchen in einer Beziehung gewesen sein. (Mehr dazu HIER >>) Sie soll sich mit dem Burschen am vergangenen Freitag zunächst am Donaukanal getroffen, bevor sie ihn anschließend in die Wohnung des 18-Jährigen begleitet haben soll.

Dort soll der 13-Jährigen Ecstasy verbreicht worden sein, woraufhin sie – aktuellem Ermittlungsstand zufolge – von mindestens zwei Verdächtigen mehrfach missbraucht worden sein soll. Offizielle Bestätigung seitens der Strafverfolgungsbehörden gab es dafür vorerst keine.

Weitere Verdächtige

Wie zuletzt bekannt wurde, können neben den beiden nun inhaftierten Verdächtigen weitere Mittäter nicht ausgeschlossen werden. Im Zuge der Ermittlungen wurde in der Nacht auf Donnerstag eine weitere, ebenso aus Afghanistan stammende Person in einer U6-Station festgenommen, "Heute" berichtete. Der dritte Tatverdächtige ist 23 Jahre alt und befindet sich ebenfalls in Haft.

➤ Ob auch der am Mittwoch festgenommene 23-Jährige in U-Haft genommen wird, entscheidet sich am Wochenende.

Am Donnerstag wurde schließlich auch eine EU-weite Fahndung nach einer vierten (!) tatverdächtigen Person (22, auch aus Afghanistan) ausgeschrieben – mit einem internationalen Haftbefehl.

1/82
Gehe zur Galerie
    <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
    20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
    Leserreporter