Massive Teuerung – so sparst du Geld beim Einkaufen

Bestimmte Lebensmittel werden teurer.
Bestimmte Lebensmittel werden teurer.Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com
Der Ukraine-Krieg treibt die Preise in vielen Bereichen in die Höhe. Auch Lebensmittel werden teurer. Mit diesen Tricks sparst du Geld beim Einkaufen.

Der Ukraine-Krieg hat weitreichende wirtschaftliche Folgen. Die Inflation liegt mittlerweile bei 6,8 Prozent. Neben Strom, Gas und Mietensind auch Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs empfindlich teurer geworden. 

Fleisch und Brot bald teurer

In der ersten Preiswelle waren vor allem Limonaden, Butter und Öl besonders von Teuerungen betroffen. In den kommenden Wochen und Monaten erwartet Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will eine Steigerung bei Fleisch, Futtermittel, Dünger, Brot und Getreide, wie er vor wenigen Wochen im "Heute"-Interview betonte.

 Mehr lesen: Handelsexperte packt aus: Was alles wirklich teurer wir

Im Februar 2022 stiegen die Preise für Butter schon um 22 Prozent, Öl war um 12,9 Prozent teurer. Beim Gemüse gab es ein Plus von 6,8 Prozent. Für Brot und Getreide musste man um 5,9 Prozent mehr bezahlen. Fleisch, Käse, Milch und Eier wiesen eine Erhöhung um drei Prozent auf.

Personen mit einem knappen Haushaltsbudget stellt das vor große Herausforderungen. Mit ein paar Tricks kannst du jedoch beim Lebensmitteleinkauf deine Geldbörse schonen:

1.Einkaufszettel schreiben

Geh niemals ohne Einkaufsliste in den Supermarkt. Denn wenn du diese dabei hast, kaufst du im Optimalfall auch nicht mehr als notwendig ist. Überleg dir vor dem Einkauf, was du wirklich brauchst und welche Lebensmittel im Haushalt fehlen.

2.Essensplan

Erstelle einen Essensplan für die gesamte Woche! Plane genau, wann und was gekocht wird. Damit behältst du den Überblick und kannst dementsprechend deine Einkaufsliste schreiben. Achte aber auch auf die Haltbarkeit der benötigen Zutaten. Sollten Reste entstehen, kannst du diese auch einfrieren.

3.Sonderangebote

Supermärkte setzen immer wieder auf Sonderangebote. Wenn du diese Aktionen bewusst nutzt, sparst du bares Geld. Diese eignen sich vor allem für Markenprodukte, die generell etwas teurer sind.

4.Produkte in unteren Regalen

Viele Supermärkte sortieren die günstigeren Produkte meist nicht auf Augenhöhe ein. Diese finden sich eher in den untersten Regalen. Wer also Geld sparen will, sollte hier genau aufpassen. Im direkten Blickfeld stehen in der Regel die teureren Markenprodukte.

5.Leitungswasser

Wenn du Geld sparen möchtest, solltest du auf Wassereinkäufe komplett verzichten. Das Wiener Leitungswasser hat beste Trinkwasserqualität. Laut Umweltberatung kosten dich zwei Liter Leitungswasser am Tag nur 1,30 Euro im ganzen Jahr. Wenn du aber stattdessen zwei Liter Limonade am Tag konsumierst, entstehen rund 600 bis 1.400 Euro im Jahr.

6.Saisonales Obst und Gemüse

Wenn Obst und Gemüse Saison haben, sind sie günstiger. Aktuell betrifft das vor allem Äpfel, Kartoffeln, rote Rüben, Karotten und Kohl.

7.Keine Fertigprodukte

Selber Kochen ist nicht nur gesund, sondern spart auch viel Geld. Für Fertigprodukte im Supermarkt gelten immer höhere Preise.

8.Niemals hungrig im Supermarkt

Die Goldene Regel: Geh niemals hungrig einkaufen! Jeder kennt das: Mit einem leeren Magen im Supermarkt, kauft man meist mehr Produkte ein, als geplant. Der Appetit kennt keine Grenzen beim Geld ausgeben. Ein voller Magen schont die Geldbörse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account str Time| Akt:
EinkaufLebensmittelInflationGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen